Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 31.10.2018 | 9:05 Uhr | SWR2

SWR2 Musikstunde Nicht nur Chopin: eine kleine polnische Musikgeschichte (3)

Mit Christian Möller

Die Mazurken und Polonaisen von Frédéric Chopin sind bekannt und populär. Auch Karol Szymanowski ist kein ganz Unbekannter. Und Henryk Górecki war mit seiner dritten Sinfonie sogar einmal in den Charts. Aber sonst? Nicht oft stehen Werke polnischer Komponisten auf den Konzertprogrammen. Das ist schade, denn unser Nachbarland hat, vom Mittelalter bis zur Postmoderne, hörenswerte Entdeckungen zu bieten. Kammermusik, Opern, Lieder, Konzerte, bis hin zum Polski Jazz. Musik, in der sich die bewegte, oft tragische Geschichte eines Landes spiegelt.

Musiktitel:

Anonymus:
„Jeszcze polska nie zginęła“
„Mazurek dąbrowskiego“
Polnischer Kammerchor
Ignacy Feliks Dobrzyński:
Andante. Doloroso ma non troppo
Wilanow String Quartet
Tomasz Strahl (Gesang)
Richard Wagner:
Ouvertüre „Polonia“
Hong Kong Philharmonic Orchestra
Leitung: Varujan Kojian
Stanisław Moniuszko:
„Tance góralskie“ aus „Halka“
Warschauer Philharmonisches Orchester
Leitung: Antoni Wit
Stanisław Moniuszko:
Ten zegar stary“ aus „Straszny Dwór“
Chor und Orchester
der Polnischen Nationaloper Warschau
Leitung: Jacek Kaspszyk
Stanisław Moniuszko:
„Cisza doloka“ aus „Straszny Dwór“
Chor und Orchester
der Polnischen Nationaloper Warschau
Leitung: Jacek Kaspszyk
Ignacy Jan Paderewski:
Allegro aus dem Klavierkonzert a-Moll
Janina Fialkowska (Klavier)
Nationales Polnisches Radiosinfonieorchester
Leitung: Antoni Wit
Zygmunt Noskowski:
„Morskie Oko“
„Das Meerauge“
Nationales Polnisches Sinfonieorchester
Leitung: Gabriel Chmura
Mieczysław Karłowicz:
Vivace aus dem Violinkonzert A-Dur op. 8
Tasmin Little (Violine)
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Martyn Brabbins



Weitere Themen in SWR2