Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 15.5.2018 | 9:05 Uhr | SWR2

SWR2 Musikstunde Musik aus der Zeit des 30-jährigen Kriegs (2)

Die Reichsstädte
Mit Ines Pasz

"Was sind wir Menschen doch! Ein Wohnhaus grimmer Schmerzen" beginnt der Dichter Andreas Gryphius sein Gedicht "Vom menschlichen Elende". Wie sollte er es auch anders wahrnehmen, das menschliche Leben? Verbringt er doch seine Kindheit, Jugend und Teile seines Erwachsenenseins im 30-jährigen Krieg, der vor 400 Jahren begann. Danach ist die deutsche Bevölkerung dezimiert, sind ganze Landstriche verwüstet, Tod, Elend und Krankheit eingezogen. Und doch entstehen auch in dieser Zeit Inseln kultureller Blüte, so finden wir in Leipzig den Komponisten Johann Hermann Schein, in Halle Samuel Scheidt und in Dresden den großartigen Heinrich Schütz. In Wien wirkt der Organist Johann Jakob Froberger und in Norddeutschland blüht in den Hansestädten die Kirchenmusik auf. Nach dem Grauen des Krieges ist der Glaube an Gott schwer erschüttert, erste zarte Pflanzen einer tastenden Vernunft entwickeln sich und weisen allerorten die Herrschaft der Theologen vorerst in ihre Schranken. Von dieser wichtigen Phase deutscher Geschichte handelt die Musikstunde in dieser Woche, von einer neu erwachenden Kultur in düsterer Zeit. (Produktion 2013)

Musiktitel:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Johann Werlin:
„Ach Herr! Du hast uns diese
Kriegslast aufgelegt“,
geistliches Konzert à 4
Weser Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes
Paul Dessau:
„Das Lied vom Fraternisieren“
für Singstimme und Instrumentalensemble
Mutter Courage und ihre Kinder (Schauspiel)
Jutta Czurda (Singstimme)
Werner Dörmann (Klavier)
Mathias Rösel (Flöte)
Silvan Koopmann (Posaune)
Norbert Meyer-Venus (Kontrabass)
Yogo Pausch (Schlagzeug)
Studio-Orchester
Anonymus:
„Merck fleissig auff mein frommer Christ“,
Liedflugschrift zur Niederschlagung
der Stadt Magdeburg 1631 à 4
Weser Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes
Felix Mendelssohn Bartholdy:
„Erntelied“, Lied für Singstimme
und Klavier op. 8 Nr. 4
12 Gesänge für Singstimme
und Klavier op. 8
Gudrun Sidonie Otto (Sopran)
Wolfgang Brunner (Hammerklavier)
Johann Sebastian Bach,
Johann Walter, Martin Luther:
„Christ lag in Todesbanden“ BWV 277
Choral zu 4 Stimmen BWV 277
1. Strophe
Hilliard Ensemble
Andreas Hammerschmidt:
„Herzlich lieb hab ich dich, Herr, meine Stärke“,
Psalm 18 für 2 Tenöre, Instrumentalensemble
und Basso continuo
Gli Scarlattisti Mitglieder
Leitung: Jochen M. Arnold
Andreas Hammerschmidt:
„Verleih uns Friede genädiglich“,
Choralkonzert für Favoritchor, Chor,
Instrumental- Ensemble und Basso continuo
Himlische Cantorey
Johann Rosenmüller Ensemble
Leitung: Jörg Breiding
Friedrich von Spee:
„Als ich bei meinen Schafen wacht“,
bearbeitet für 5-stimmigen gemischten
Chor a cappella
SWR Vokalensemble Stuttgart
Leitung: Anne Kohler
Friedrich Spee von Langenfeld:
„Oh Heiland, reiß die Himmel auf“
Quadro Nuevo
Johann Caspar Ferdinand Fischer:
Suite für 2 Trompeten ad libitum,
Streicher und Basso continuo C-Dur op. 1 Nr. 8
Ouverture
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg

Weitere Themen in SWR2