Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 7.4.2015 | 22:03 Uhr | SWR2

SWR2 Literatur Die SWR-Bestenliste im April

Aus der Jury diskutieren die Literaturkritiker Eberhard Falcke und Jochen Hieber über ausgewählte Bücher

Moderation: Ursula März
(Aufzeichnung aus dem SWR-Studio Mannheim)

Platz 1: Klaus Modick: Konzert ohne Dichter. Kiepenheuer & Witsch, 17,99 Euro
Platz 3: T.C. Boyle: Hart auf hart. Carl Hanser Verlag, 22,90 Euro
Platz 4: Paul Theroux: Der Fremde im Palazzo d' Oro. Hoffmann und Campe, 18,00 Euro
Platz 6: Norbert Scheuer: Die Sprache der Vögel. C.H. Beck, 19,95 Euro

KLAUS MODICK: Konzert ohne Dichter

Buch

KLAUS MODICK

Konzert ohne Dichter

Verlag:
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Genre:
Roman
Länge:
240 Seiten
Preis:
17,99 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-462-04741-7
Extras:
Mittelschwere Lektüre

"Klaus Modicks geistreiches Meisterwerk" (Denis Scheck). Rainer Maria Rilke, der Wegbereiter der modernen Literatur, ist auch fast 90 Jahre nach seinem Tod für einen Bestseller gut. Klaus Modicks Roman über das Leben Rilkes spielt in der Künstlerkolonie von Worpswede und erzählt von der zerstörten Männerfreundschaft mit dem Malerfürsten Heinrich Vogeler.

Lesung aus dem Buch und Diskussion


Zur Autorin / Zum Autor:

Klaus Modick, geboren 1951, studierte in Hamburg Germanistik, Geschichte und Pädagogik, promovierte mit einer Arbeit über Lion Feuchtwanger und arbeitete danach u.a. als Lehrbeauftragter und Werbetexter. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer und lebt nach zahlreichen Auslandsaufenthalten und Dozenturen wieder in seiner Geburtsstadt Oldenburg.
Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter Villa Massimo, Nicolas-Born-Preis und Bettina-von Arnim-Preis.
Zu seinen erfolgreichsten Romanen zählen »Sunset« (2010), »Der kretische Gast« (2003) und »Vierundzwanzig Türen« (2000).

T.C. BOYLE: Hart auf hart

Buch

T.C. BOYLE

Hart auf hart

Verlag:
Hanser Verlag
Genre:
Roman
Länge:
400 Seiten
Preis:
22,90 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-446-24737-6
Extras:
Mittelschwere Lektüre

Sten ist ein Vietnam-Veteran, der auf einer Kreuzfahrt zur Selbstjustiz greift, als wäre das völlig normal. Sein Sohn ist auch nicht viel besser. Randfiguren, Einzelgänger, Kämpfernaturen – mit viel Rücksicht ihrer Umgebung rechnen Boyles Helden auch im neuen Buch nicht, "als wäre die Welt aus Stahl, dessen Schweißnähte sich langsam auflösten".


Lesung aus dem Buch und Diskussion



Zur Autorin / Zum Autor:

T. Coraghessan Boyle, 1948 in Peekskill, N.Y., geboren, unterrichtete an der University of Southern California in Los Angeles. Bei Hanser erschienen zuletzt Die Frauen (Roman, 2009), Das wilde Kind (Erzählung, 2010), Wenn das Schlachten vorbei ist (Roman, 2012), San Miguel (Roman, 2013) sowie Dirk van Gunsterens Neuübersetzung von Wassermusik (Roman, 2014).

PAUL THEROUX: Der Fremde im Palazzo d’Oro

Buch

PAUL THEROUX

Der Fremde im Palazzo d’Oro

Verlag:
Verlag Hoffmann und Campe
Genre:
Roman
Länge:
176 Seiten
Preis:
18,00 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-455-40523-1
Extras:
Mittelschwere Lektüre

"Du bist wohl viel unterwegs", sagte sie, offenbar versuchte sie, sich eine Vorstellung von meinem Leben zu machen, aber wie …"Wie ein Vogel", sagte sie. "Frei, ganz frei." "Ein alter Vogel", antwortete ich, um ihre Reaktion zu prüfen. "Gar nicht", sagte Silvina, die mich noch immer betrachtete, als wollte sie mich trinken – als könnte sie sich an mir besaufen. "Dir gefällt doch dein Leben." "Ja." "Ich will dein Leben leben."


Lesung aus dem Buch und Diskussion




Zur Autorin / Zum Autor:

Paul Theroux, geboren 1941 in Medford, Massachusetts/USA, ist mit mehr als dreißig veröffentlichten Büchern einer der weltweit populärsten Gegenwartsautoren. Neben seinen autobiographisch beeinflussten Büchern hat er vor allem literarische Titel über seine Reisen durch China, Argentinien und die Südsee verfasst und dadurch Weltruhm erlangt. Theroux ist seit 2013 Mitglied der American Academy of Science and Arts. Er lebt mit seiner Familie in London und auf Cape Cod.

NORBERT  SCHEUER: Die Sprache der Vögel

Buch

NORBERT  SCHEUER

Die Sprache der Vögel

Verlag:
C.H. Beck Verlag
Genre:
Roman
Länge:
238 Seiten
Preis:
19,90 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-406-67745-8
Extras:
Mittelschwere Lektüre

Ein Soldat aus der Eifel, stationiert in Afghanistan. Einer seiner Vorfahren war als Vogelkundler hier – er tritt in seine Spuren. "Ich glaube nicht, dass Vögel allein zum Zweck der Fortpflanzung singen. Irgendetwas existiert im Leben, das mehr ist als wir selbst und für das es keine Sprache gibt. Vielleicht liegt darin der Grund, dass Vögel singen."


Lesung aus dem Buch und Diskussion


Zur Autorin / Zum Autor:

Norbert Scheuer, geboren 1951, arbeitet als Systemprogrammierer. Er erhielt ahlreiche Literaturpreise und veröffentlichte die Romane „Flussabwärts“ (2002), „Der Steinesammler“ (Neuausgabe, 2010), den Erzählband „Kall, Eifel“ (2006) und Gedichte, „Bis ich dies alles liebte“, 2011 bei C.H.Beck, zuletzt den Roman „Peehs Liebe“ (2012). Sein Roman „Überm Rauschen“ (2009) stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und war 2010 „Buch für die Stadt“ in Köln und der Region. Scheuer hielt Poetikvorlesungen an den Universitäten Duisburg-Essen (2011) und Bonn (Thomas- Kling-Poetikdozentur 2014). Er erhielt zahlreiche Literaturpreise, zuletzt den Georg- K.-Glaser-Preis (2006), den d.lit.-Literaturpreis (2010) und den Rheinischen Literaturpreis Siegburg (2010). Er lebt in der Eifel.


Über 100.000 Buchtitel pro Jahr oder etwa 274 Titel pro Tag erscheinen in Deutschland. Eine Jury aus derzeit 26 renommierten Literaturkritikern wählt jeden Monat zehn Bücher auf die "SWR-Bestenliste", denen sie möglichst viele Leser und Leserinnen wünscht. Während die üblichen Bestsellerlisten auf das Bekannte und Etablierte vertrauen, ist die "SWR-Bestenliste" auf der Suche nach Neuentdeckungen, nach unbekannten Autoren, für die nicht gleich der große Werbeetat eines Verlages zur Verfügung steht, die aber Aufmerksamkeit verdienen: Das garantiert monatlich immer wieder Neues, Überraschendes und Unterhaltendes.

Sendung vom

Di, 7.4.2015 | 22:03 Uhr

SWR2

Sendezeiten

SWR2 Lesenswert Kritik
montags bis freitags 15.55 Uhr und 19.55 Uhr
SWR2 Lesenswert Feature und SWR2 Lesenswert Gespräch
dienstags 22.03 Uhr
SWR Bestenliste Der Literaturtalk
erster Dienstag im Monat 22.03 Uhr
SWR2 Lesenswert Magazin
sonntags ab 17.05 bis 18 Uhr
SWR2 Erzählung
feiertags 10.03 bis 10.30 Uhr
SWR Fernsehen Lesenswert und Lesenswert Quartett
donnerstags, 14täglich um 23.15 Uhr

Weitere Themen in SWR2