Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 21.6.2019 | 20:03 Uhr | SWR2

SWR2 Abendkonzert Eröffnungskonzert Festival Acht Brücken

Georges Aperghis:
"Die Hamletmaschine", Oratorio für 3 Vokalsolisten, gemischten Chor, Viola solo, Schlagzeug solo und Ensemble
Text von Heiner Müller
Sarah Aristidou (Sopran)
Holger Falk, Romain Bischoff (Bariton)
Geneviève Strosser (Viola)
Christian Dierstein (Schlagzeug)
SWR Vokalensemble
Asko|Schönberg
Leitung: Bas Wiegers
(Konzerte vom 24. April im Muziekgebouw Amsterdam und vom 30. April in der Philharmonie Köln)

Heiner Müllers Hamletmaschine ist mehr dramatisches Gedicht als Drama, hoch konzentriert und schon in der Sprache kraftvoll musikalisch. Eine Vertonung lag da nahe - und war doch kaum vorstellbar. Das epochale Theaterstück hat es in sich. Über Shakespeare hinaus reicht der Verweis weit in antike Schicksalswelten und ihre archetypischen Konflikte und von dort wieder zurück auf die Gesellschaft der späten DDR und weiter noch und grundsätzlicher auf die Stellung des zaudernden, »von des Gedankens Blässe angekränkelt[en]« Künstlers in einer komplexen, widersprüchlichen Gegenwart. Wie soll man ein derart prägnantes und vielschichtiges Stück Literatur in Musik fassen? Georges Aperghis gibt eine überzeugende Antwort.

Weitere Themen in SWR2