Bitte warten...

USA-Experte Christian Lammert zu Ergebnissen bei den Midterm Elections Republikaner zu Trumps Wahlverein degradiert

8:21 min | Mi, 7.11.2018 | 8:10 Uhr | SWR2 Journal am Morgen | SWR2

Die demokratische Mehrheit im Repräsentantenhaus ist kaum mehr als das, was üblicherweise bei Zwischenwahlen herauskommt, so Politikwissenschaftler Christian Lammert von der FU Berlin zum Ausgang der Midterm Elections in den USA.

Vor allem in Haushaltsfragen könnten die Demokraten jetzt vieles blockieren oder Reformen einfordern. Und, so Lammert: „Sie können viele Untersuchungsausschüsse einsetzen, um die Regierung zu kontrollieren.“ Interessant sei dies vor allem mit Blick auf die Möglichkeit, die Steuererklärungen von Trump einzusehen, um den Vorwurf der Steuerhinterziehung zu prüfen.

Die Republikanische Partei hingegen sei zum Wahlverein des Präsidenten degradiert worden, so Lammert. „Es wird sich zeigen, ob die Republikaner mit der doch etwas stabileren Mehrheit im Senat wieder eine eigenständigere Position entwickeln.“ Eine „Lichtgestalt“, die Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in zwei Jahren herausfordern könnte, sei allerdings noch nicht in Sicht.

Weitere Themen in SWR2