Bitte warten...

Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung in Mainz Ganz ohne Nationalismus geht es nicht

Interview mit Politikwissenschaftler Andreas Nölke

5:33 min | Mi, 5.9.2018 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Ist Nationalismus grundsätzlich überholt? Ist er nur noch eine giftige Alternative zu Europa und zum Kosmopolitismus? Ganz so einfach ist es nicht, meint der Frankfurter Politikwissenschaftler Andreas Nölke. Denn viele Funktionen des Nationalstaats ließen sich auf Ebene der EU noch gar nicht umsetzen, zum Beispiel Solidarität und Demokratieverständnis, so der Politikwissenschaftler anlässlich einer Tagung der Bundeszentrale für Politische Bildung. Allerdings könne die Entwicklung noch dahin gehen, dass sich die Menschen irgendwann so mit Europa identifizieren, dass sie sich miteinander stärker solidarisieren. Dazu jedoch gehöre eine strikte Unterscheidung von "Nationalstaat" und "Nationalstolz".

Weitere Themen in SWR2