Bitte warten...

Parteitag der US-Demokraten Tea-Party von links

Um das Audio abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

8:22 min | Fr, 24.2.2017 | 8:10 Uhr | SWR2

Interview mit Dr. Martin Thunert , Heidelberg Center for American Studies

Nach Meinung des Politikwissenschaftlers Martin Thunert vom Heidelberg Center for American Studies wird sich die demokratische Partei künftig stark an der außerparlamentarischen Opposition gegen Präsident Trump ausrichten. "Die wollen jetzt aufspringen auf den gesellschaftlichen Oppositionszug und so etwas wie eine Tea-Party von links installieren". Das neue Führungspersonal werde nur eine Zwischenlösung sein. Spätestens 2020 würden sich die Demokraten für einen Kandidaten entscheiden, der jetzt noch deutlich unter 50 Jahre ist. "Das wäre ein Kontrast zu Trump, falls er nochmal antritt mit dann 74, aber auch zu einem anderen deutlich jüngeren republikanischen Kandidaten".

Weitere Themen in SWR2