Bitte warten...

Jens Bergmann über sein Buch "Triumph der Unvernunft" "Wir brauchen heute auch Spinner"

Interview mit Jens Bergmann

6:41 min | Do, 4.10.2018 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Ist die Bankenrettung nach der Weltfinanzkrise ein Grund für irrationales Denken? Politik und Finanzwesen hätten den Irrsinn befördert, meint der Autor Jens Bergmann in seinem Buch "Triumph der Unvernunft". Gleichzeitig sei fantasievolle Unvernunft für die Utopien einer Gesellschaft wichtig: "Wir brauchen Fantasten, Exzentriker, Spinner, weil sie uns auf neue Ideen bringen", so Bergmann in SWR2. In der Politik tauchten diese zurzeit nicht auf, sei sie doch von reinem Krisenmanagement bestimmt. "Die deutsche Tradition feiert die Wahrheit des Gefühls und konstruiert einen Gegensatz zwischen Gefühl und Ratio". Das sei falsch. Gefühle seien erkenntnisführend. Und: "Auch die kalte Ratio braucht so etwas wie Herzensbildung, damit etwas Gutes dabei herauskommt."

Weitere Themen in SWR2