Bitte warten...

Historiker Andreas Eckert: Baden-Württemberg macht sich Rückgabe der Witbooi-Bibel zu leicht

5:48 min | Di, 26.2.2019 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Am Donnerstag will eine baden-württembergische Delegation die als Raubkunst eingestufte Bibel und Peitsche aus dem früheren Besitz des Nationalhelden Hendrik Witbooi an den Staat Namibia zurückgeben. Dass sich Bundes- und Landesregierung aus Streitigkeiten des namibischen Staates und dem Witbooi-Stamm der Nama um den berechtigten Empfänger der Exponate heraushielten, sei eine ambivalente Haltung, so der Historiker Andreas Eckert von der Humboldt-Universität Berlin. In anderen Fällen zeigten deutsche Regierungsvertreter weniger Zurückhaltung, darüber zu bestimmen, "wer am Tisch sitze und wer nicht", so Eckert. Die baden-württembergische Landesregierung mache es sich dabei "etwas zu leicht".

Weitere Themen in SWR2