Bitte warten...

Geraubte Benin-Bronzen sollen in Nigeria ausgestellt werden Raubkunst - Verleihung vor Entschädigung?

Interview mit Afrika-Historiker Jürgen Zimmerer

6:20 min | Mo, 22.10.2018 | 18:40 Uhr | SWR2 Kultur aktuell | SWR2

Eine fragwürdige Einigung im Streit um die einst von britischen Kolonialherren geraubten Benin-Bronzen: Neun westliche Museen wollen die Raubkunst nach Nigeria „ausleihen“. Dafür soll in Benin-City extra ein Museumsneubau errichtet werden. Jürgen Zimmerer, Professor für die Geschichte Afrikas an der Universität Hamburg, hält das für einen Schritt in die richtige Richtung. Immerhin werde so anerkannt, dass es sich um Raubkunst handele. Die Lösung sei wohl nicht zuletzt deshalb zustande gekommen, weil die Bronzen auch im neugeschaffenen Humboldt-Forum in Berlin demnächst einen prominenten Platz einnehmen sollten. Ungelöst bleibe nach wie vor das Problem der Restitution auf politischer Ebene.

Weitere Themen in SWR2