Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 18.3.2019 | 23:03 Uhr | SWR2

SWR2 JetztMusik Abschied vom Menschen: Die Komponistin Liza Lim

Ein Porträt von Martina Seeber

Das Anthropozän, Ozeane voller Plastikmüll, der Klimawandel, die Macht der menschlichen Gene, Schönheit, Rituale und Magie. Die Themen, die Liza Lim in ihren Kompositionen verhandelt, sind fast alle zu groß und zu komplex, um sie in Musik zu fassen. Vielleicht aber auch nicht. Die in Australien geborene Komponistin, die ihre Kindheit im Sultanat Brunei auf Borneo verbrachte, ist in der Ära hyperkomplexer Probleme und zugleich zwischen mehreren Kulturen aufgewachsen. Fast alle ihrer musiktheatralischen, installativen und konzertanten Werke verarbeiten außermusikalische Ideen. Aber so dringlich ihre Botschaften auch sind: am Ende verhandelt sie Fragen wie etwa nach dem Ende der Menschheit nicht nur mit szenischen Elementen. Die Auseinandersetzung setzt intensive musikalische Prozesse in Gang, die geprägt sind von Klangforschung, Experimenten mit Spieltechniken und den Möglichkeiten der Kommunikation unter Musikern. Vom Menschen verabschiedet sich Liza Lim nie, auch wenn ihre Werke oft Welten jenseits der menschlichen Zivilisation ergründen.

Weitere Themen in SWR2