Bitte warten...

SENDETERMIN So, 22.7.2018 | 14:05 Uhr | SWR2

SWR2 Feature am Sonntag Wir Gastrosexuellen

Eine Aufklärung | Von Carsten Otte

Gastrosexualität? Was ist denn das? Eine Krankheit? Nein, es ist die Leidenschaft von Männern, die mit kompliziertem Werkzeug und nahezu wissenschaftlichem Anspruch ihre Privatküchen zu einem Schlachtfeld der Kulinarik und eigenen Identitätsfindung machen.

Doch wie ticken diese Typen, die sich zum Geburtstag einen Dörr-Automaten oder einen Kurs beim Schlachter wünschen? Autor Carsten Otte - selbst gastrosexualisiert - sorgt für Aufklärung. Über die höhere Kunst der Liebe zu Fleisch und Gemüse, Aromen und Texturen, über die erogenen Zonen hochtechnisierter Küchen, über die Lieblingsspielzeuge kochender Männer - ein Küchen-Kamasutra für Fortgeschrittene.

1/1

Wir Gastrosexuellen

Selber wursten!

In Detailansicht öffnen

An "Männer mit Geschmack" richtet sich die kulinarische Kampfschrift "Beef", ein Blatt, in dem das Thema Frikadellen unter der Überschrift "Dicke Dinger" abgehandelt wird. Warum ist diese Zeitschrift so erfolgreich? Carsten Otte will es wissen und besucht das "Beef"-Sonntagseminar zum Thema "Selber wursten". 30 Männer - und eine Frau - sind aus ganz Deutschland angereist. Ausgestattet mit den passenden Schürzen, warten sie auf Anweisung: Wie funktioniert das mit der Wurst?

An "Männer mit Geschmack" richtet sich die kulinarische Kampfschrift "Beef", ein Blatt, in dem das Thema Frikadellen unter der Überschrift "Dicke Dinger" abgehandelt wird. Warum ist diese Zeitschrift so erfolgreich? Carsten Otte will es wissen und besucht das "Beef"-Sonntagseminar zum Thema "Selber wursten". 30 Männer - und eine Frau - sind aus ganz Deutschland angereist. Ausgestattet mit den passenden Schürzen, warten sie auf Anweisung: Wie funktioniert das mit der Wurst?

Man trifft sich auf einem Biohof vor den Toren Hamburgs. Zum Auftakt des Seminars liegt das Bio-Schwein noch ganz auf der Theke! Zerteilen müssen die Teilnehmer es dann selbst - mit der Säge.

Nach gemeinschaftlicher Arbeit, die nicht bei allen ganz ohne Verletzungen von statten geht, ist das Vieh in grobe Einzelteile zerlegt

Aus Fleisch und Gemüse ist das feine Brät, das aus dem Hochleistungsfleischwolf kommt.

Dann wird der Naturdarm mit dem Brät befüllt. Das geht manchem Seminaristen von der Hand als hätte er seit Jahren nichts anderes getan.

Nach fünf Stunden harter Arbeit ist es geschafft - hundert Meter Wurst!

Auch wenn sie nicht vom Holzkohlegrill kommen - diese selbstgemachten Würste schmecken auch ohne Senf und Ketchup! Nie wieder Fertigprodukt!

(Produktion: SWR/WDR 2013)

Sendung vom

So, 22.7.2018 | 14:05 Uhr

SWR2

SWR2 Feature

Zu dieser Sendung gibt es leider kein Manuskript!

Sendezeit

SWR2 Feature

Mittwochs von 22.03 bis 23 Uhr
Sonntags von 14.05 bis 15 Uhr

Weitere Themen in SWR2