Bitte warten...
Strohfiguren

SENDETERMIN Mi, 23.12.2015 | 19:05 Uhr | SWR2

SWR2 extra: Flucht und Asyl Fremdenzimmer

Ein Schwarzwaldhotel als Unterkunft für Flüchtlinge

Feature von Thomas Bertsch und Kirsten Tromnau

Graue Gardinen, fleckige Wände, Schimmel im Bad. "Das Hotel hat die besten Jahre hinter sich", war das letzte Besucherurteil im Internet. Bevor das Hotel "Bel Air" im Schwarzwaldkurort Sasbachwalden dicht machte, versuchte es noch, mit einem "Kuschelliebe-Arrangement" Touristen zu locken. Die vergilbten Bettlaken waren dann mit Rosenblättern bestreut. Jetzt gibt es neue Gäste. Die werden nicht auf Rosen gebettet. Und übermäßige Kuschelliebe dürfen sie auch nicht erwarten. Das "Bel Air" ist eine BEA geworden: eine "bedarfsorientierte Erstaufnahmeeinrichtung" für Flüchtlinge. Wie kommen sie zurecht - und wie kommt man mit ihnen zurecht? In einem Wein- und Wanderparadies der idyllischeren Art?

1/1

Fremdenzimmer

Ein Schwarzwaldhotel als Unterkunft für Flüchtlinge

In Detailansicht öffnen

Ein ehemaliges Hotelzimmer, in das Feldbetten für Flüchtlinge gestellt wurden

Ein ehemaliges Hotelzimmer, in das Feldbetten für Flüchtlinge gestellt wurden

Das ehemalige Hotel "Bel Air", die jetzige Flüchtlingsunterkunft, von außen. Es ist der Tag, an dem es vor ein paar Wochen erstmals Schnee gab.

Holger Schmidt im Gespräch mit Ansgar Fehrenbacher. Fehrenbacher ist "Leiter des Referats Eingliederung, Ausländerrecht" beim Regierungspräsidium Freiburg und verantwortlich für den schnellen Umbau des ehemaligen Hotels "Bel Air" zur "Bedarfsorientierten Erstaufnahmeeinrichtung (BEA)".

Die ehemaligen Veranstaltungssäle des Hotels. Trennwände wurden entfernt, sodass ein großer Speisesaal für die Flüchtlinge entstand, in dem das Mittagessen eingenommen wird, welches von einem Catering-Unternehmen angeliefert wird.

Eine Infotafel, mit der im ehemaligen Hotel Gästen der Weg gewiesen wurde

In "Jochens Bier-Bar" konnten die Gäste des "Bel Air" entspannen. In der Flüchtlingsunterkunft ist Alkohol verboten.

Das ehemalige Schwimmbad des Hotels; der Pool wurde trockengelegt

Blick aus einem Zimmer der Flüchtlingsunterkunft

Sasbachwaldens Bürgermeister Valentin Doll redet bei der Informationsveranstaltung des Regierungspräsidiums Freiburg am Donnerstag 10.9.2015 im Sasbachwaldener Kurhaus "Zum Alde Gott". Auf dem Podium zu sehen ist (3. v links) Ansgar Fehrenbacher, Leiter des Referats Eingliederung, Ausländerrecht des RP sowie (4. von links) Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer. Mehrere Hundert Bürger waren gekommen und erhielten Informationen über die neue Flüchtlingsunterkunft.

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer redet bei der Informationsveranstaltung des Regierungspräsidiums Freiburg am Donnerstag 10.9.2015 im Sasbachwaldener Kurhaus "Zum Alde Gott". Auf dem Podium zu sehen ist Ansgar Fehrenbacher, Leiter des Referats Eingliederung, Ausländerrecht des RP.

Sasbachwalden wirbt damit, Heilklimatischer Kurort, Blumen- und Weindorf zu sein

Mit diesen "Strohfiguren" warb Sasbachwalden für das traditionelle Erntedank- und Weinfest, dessen Höhepunkt dieses Jahr der große Umzug am 4. Oktober war. Motivwagen mit 200.000 Blumen zogen durch den Ort.

Der Ortseingang von Sasbachwalden im Herbst mit Blumengruß vor Weinreben

Die ersten Flüchtlinge, die am Samstag, 5. September, in der Flüchtlingsunterkunft mit dem Bus ankamen.