Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 13.3.2017 | 22:03 Uhr | SWR2

SWR2 Essay Der Intellektuelle und seine Zeit

Von Daniel Hornuff

Günter Anders

Günther Anders und der damalige Kulturdezernent der Stadt Frankfurt Hilmar Hoffmann (1983)

Viele Intellektuelle pflegen ein merkwürdiges Verhältnis zu ihrer Zeit. Erscheint manchen die Gegenwart als Stadium totalen Verfalls, begegnen ihr andere mit idealistischem Enthusiasmus. In beiden Fällen kommt ein Wunsch nach Überlegenheit zum Ausdruck. Der Intellektuelle wähnt sich den Bedingungen seiner Zeit enthoben und sieht sich wahlweise als Korrektiv oder Navigator. Doch eine solche Haltung ist fatal: Richten sich Intellektuelle in ihr ein, drohen sie zu übersehen, dass auch sie nur über eine begrenzte Zeit verfügen und viel mehr von ihr abhängig sind, als ihnen lieb sein dürfte. Über Intellektuelle (wie etwa Günther Anders) und ihre Zeiten nachzudenken, bedeutet also auch, das intellektuelle Denken in seiner jeweiligen Zeit zu betrachten.

Weitere Themen in SWR2