Bitte warten...

"Somna" von Werner Laubscher "Es ist als ob"

Vorgestellt von Theo Schneider

5:57 min | Sa, 12.5.2018 | 14:05 Uhr | SWR2

Werner Laubscher war das Multi-Talent unter den pfälzischen Autoren: Lyriker und Lautmaler, Erzähler und Experimentator, Maler und Musiker. Das in den Oberarm tätowierte Zeichen für die frühe Mitgliedschaft in der Waffen-SS sah Werner Laubscher zeitlebens als Makel an, fühlte sich mitverantwortlich für die Verbrechen der Nazizeit und im zweiten Weltkrieg , obwohl er selbst nicht daran beteiligt war. "Somna" bedeutet auf Schwedisch "In-den-Schlaf-fallen". Für Werner Laubscher eine Metapher zur Flucht vor den belastenden Gedanken durch Schlaf. Sein Gedicht "Somna" zeigt auch, wie er zeitlebens mit den Ungeheuern der Vergangenheit zu kämpfen hatte.

Weitere Themen in SWR2