STAND

Die Literatursendungen Die SWR-Bestenliste, SWR2 lesenswert Feature, Gespräch, Magazin und Kritik (früher: SWR2 Literatur, SWR2 Forum Buch und SWR2 Die Buchkritik) bieten wir Ihnen als Podcast an. Bitte kopieren Sie die folgende Podcast-Adresse einfach in ein Podcatcher-Programm wie iTunes oder iPodder:

Gespräch Alexa Hennig von Lange über ihren Roman „Die Wahnsinnige“

Schon mit 19 Jahren begegnet der Autorin Alexa Hennig von Lange die Geschichte von „Johanna der Wahnsinnigen“. Seitdem lässt sie das Schicksal der jungen Thronfolgerin, die im frühen 16 Jahrhundert von Ihrer Mutter in der Festung La Mota eingesperrt wurde, damit sie „zur Vernunft“ kommt, nicht mehr los. Dabei will Johanna nur eins: selbstbestimmt leben. „Dass man verzweifelt, wütend wird wenn das Umfeld einen nicht versteht, das konnte ich gut nachvollziehen“, sagt Alexa Hennig von Lange im Lesenswert-Gespräch.

Dumont Verlag
ISBN 978-3-8321-8127-7
208 Seiten
20 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik Ronya Othmann - Die Sommer

Ronya Othmann erzählt in ihrem Debüt von der Zerrissenheit eines jesidischen Mädchens, das in Deutschland aufwächst, deren familiäre Wurzeln aber im kurdischen Teil Syriens liegen. Sommer für Sommer besucht Leyla die väterliche Verwandtschaft, die erst vor den Truppen Assads, dann vor den Schergen des IS fliehen muss. Ein politisch relevanter Text, leider erzähltechnisch überfrachtet.
Rezension von Carsten Otte.


Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-26760-2
295 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buch der Woche Christoph Peters - Dorfroman

Ein Dorf am Niederrhein, in dem der geplante Bau eines Atomkraftwerks alles auf den Kopf stellt. Auch die Gefühle des jungen Ich-Erzählers. Christoph Peters‘ Dorfroman ist das Panorama einer Epoche.

Luchterhand Verlag
ISBN: 978-3-630-87596-5
416 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik Nick Bostrom - Die verwundbare Welt

In seinem Buch "Die verwundbare Welt" entwirft der britische Philosoph Nick Bostrom die totalitäre Utopie eines Überwachungsstaates als Antwort auf die apokalyptische Bedrohung durch moderne Technik. Rezension von Jochen Rack. Suhrkamp Verlag ISBN: 978-3-518-58754-6 112 Seiten 12 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Hideo Yokoyama - 50

Ein japanischer Polizist hat seine Frau ermordet. Er ist geständig und trägt dennoch ein Geheimnis mit sich, das die Polizei tief beunruhigt. "50" ist ein ungewöhnlicher und leiser neuer Krimi vom Erfolgsautor Hideo Yokoyama. Rezension von Frank Rumpel. Aus dem Japanischen von Nora Bartels Atrium Verlag ISBN 978-3-85535-097-1 352 Seiten 22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Raul Zelik - Wir Untoten des Kapitals. Über politische Monster und einen grünen Sozialismus.

Der Sozialismus als Weltretter? Ist das nicht eine These für das vergangene Jahrhundert? Nein, meint Raul Zelik. In seinem neuen Essay "Wir Untoten des Kapitals" begründet er, warum die Welt gerettet werden muss und warum wir dafür den Sozialismus brauchen. Ob das bloß staubige Linksromantik oder zeitgemäße Kritik ist, hat Phillip Kampert herausgefunden. Rezension von Phillip Kampert. Suhrkamp Verlag ISBN 978-3-518-12746-9 328 Seiten 18 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Thilo Krause - Elbwärts

Der erste Roman des Lyrikers und Peter-Huchel-Preisträgers Thilo Krause bietet detailreiche Naturbeobachtungen, eine Reise ins Elbsandsteingebirge und in die DDR-Vergangenheit des Ich-Erzählers. Leider zerfransen Geschichte und Textgewebe. Rezension von Carsten Otte. Hanser Verlag ISBN 978-3-446-26755-8 207 Seiten 22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gespräch Der etwas andere Andernacher - Charles Bukowski zum 100. Geburtstag

Er ist der große „Dirty old Man“ der amerikanischen Literatur - wenig bekannt ist: Charles Bukowski kam in Andernach als Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners zur Welt. Ein Gespräch auf den Spuren eines trinkenden Genies.
Anja Höfer im Gespräch mit Alexander Wasner.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

lesenswert Magazin Von Geistern, Schatten und Dämonen - Neue Bücher aus Deutschland, Frankreich, Irland und Israel - und ein Drink auf Charles Bukowski

Seltsame Untote, Geister und Ungeheuer bevölkern die neuen Gedichte von Marcel Beyer: "Dämonenräumdienst" heißt sein neuer Band, in dem er - durchaus heiter - seelische und sprachliche Abgründe erkundet: unser SWR2 Buch der Woche. Von den Geistern ihrer Kindheit berichtet die Französin Annie Ernaux in ihrem Buch "Die Scham" - und die Dämonen der Vergangenheit suchen auch die Protagonistinnen in David Grossmans neuem Roman "Was Nina wusste" heim.
Außerdem stellen wir das Debüt der umstrittenen österreichischen Kabarettistin Lisa Eckhart vor: "Omama", eine etwas andere Nachkriegsgeschichte. Sally Rooney erzählt ihrem Bookerprize-nominierten Roman "Normale Menschen" eine tief berührende Love-Story zwischen zwei Ungleichen. Und wir heben ein Glas Hochprozentiges auf den "dirty old man" Charles Bukowski, der vor 100 Jahren in Andernach am Rhein geboren wurde.

Marcel Beyer: Dämonenräumdienst
Gedichte
Suhrkamp Verlag
ISBN 978-3-518-42945-7
173 Seiten
23 Euro
(Rezension von Carsten Otte)

Lisa Eckhart: Omama
Zsolnay Verlag
ISBN 978-3-552-07201-5
384 Seiten
24 Euro
(Rezension von Helen Roth)

Der etwas andere Andernacher: Charles Bukowski zum 100. Geburtstag
(Gespräch mit Alexander Wasner)

Sally Rooney: Normale Menschen
Aus dem Englischen von Zoë Beck
Luchterhand Verlag
ISBN 978-3-630-87542-2
320 Seiten
20 Euro
(Rezension von Theresa Hübner)

Annie Ernaux: Die Scham
Aus dem Französischen von Sonja Finck
Bibliothek Suhrkamp
ISBN 978-3-518-22517-2
110 Seiten
18 Euro
(Rezension von Kathrin Hondl) 

David Grossman: Was Nina wusste
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-26752-7
352 Seiten
25 Euro
(Rezension von Wolfgang Schneider)  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buch der Woche Marcel Beyer - Dämonenräumdienst

Marcel Beyer beschäftigt sich in diesem Buch mit merkwürdigen Untoten aus der Popkultur, aber auch mit traurigen Helden und schlimmen Ungeheuern der Kindheit.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik David Grossman - Was Nina wusste

David Grossmans neuer Roman erzählt eine von der Politik torpedierte Familiengeschichte. Sie führt von Israel nach Kroatien, auf die Insel Goli Otok, wo Tito politische Gefangene inhaftieren und foltern ließ. Grossman inszeniert ein welthaltiges Kammerspiel über ein lange nachwirkendes Verhängnis und den schwierigen Versuch der Aussöhnung zwischen den Generationen.
Rezension von Wolfgang Schneider.

Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-26752-7
352 Seiten
25 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik Sally Rooney - Normale Menschen

Connell und Marianne wachsen in einer Kleinstadt im Westen Irlands auf. Die beiden Teenager führen eine ungewöhnliche Beziehung. Sie können nicht voneinander lassen, sie lieben sich, aber vor ihren Mitschülern halten sie ihre Liebe geheim. Später an der Universität verlieren sie sich aus den Augen und finden doch wieder zueinander. Eine intensive Liebesgeschichte, anders, besonders – genial! Rezension von Theresa Hübner. Aus dem Englischen von Zoë Beck Luchterhand Verlag ISBN 978-3-630-87542-2 320 Seiten 20 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN