Bitte warten...

SWR2 Moderatoren Mareike Gries

Mareike Gries

Mareike Gries

Geboren und aufgewachsen im Hohen Norden, verschlug es Mareike Gries zum Studium in den Wilden Osten. Theaterwissenschaft, Journalistik und das Lokalradio der Universität Leipzig waren die ersten Stationen auf dem Weg zum professionellen Journalismus. Nach dem Uniabschluss dann das harte Leben als freie Journalistin für verschiedene Hörfunkwellen der ARD, für Print- und Online-Medien. Als roter Faden zog sich schon dabei die Kulturberichterstattung durch. 2008 bekam Mareike Gries schließlich einen der heiß umkämpften Ausbildungsplätze - das trimediale Volontariat - vom SWR. Dabei arbeitete sie erstmals auch als Fernsehautorin, aber das Medium Hörfunk blieb ihr Favorit. Der Ruf von SWR2 wurde deshalb mit großer Freude erhört, denn mit ihren Aufgaben als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin kann Mareike Gries dort die Kultur in all ihren Facetten immer wieder neu entdecken und den Kulturbegriff manches Mal sogar neu erfinden.

Im Programm

Mit Kerstin Gebel

Musikgespräch
Georg Fritzsch stellt Konzertsaison 2020/21 am Staatstheater Karlsruhe vor
Musikthema
Ehrenplatz für ausrangierte Sofas am Staatstheater Mainz
Musikthema
Die Geigerin Antje Weithaas

Felix Mendelssohn Bartholdy:
"Ein Sommernachtstraum", op. 61, Scherzo (1. Aufzug, Nr. 1)
Euroclassic Festival Orchester Pirmasens
Leitung: Antje Weithaas
Ludwig van Beethoven:
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61, 1. Satz
Antje Weithaas (Violine)
Stavanger Sinfonieorchester
Leitung: Steven Sloane
Aaron Copland:
Concerto für Klarinette und Streichorchester
Sebastian Manz (Klarinette)
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Leitung: Case Scaglione
William Byrd:
Pavan MB52
Alexandra Sostmann Klavier
William Byrd:
Galliard MB 52
Alexandra Sostmann Klavier
Markus Horn:
Peace after Byrd
Alexandra Sostmann Klavier
Wolfgang Rihm:
Drei Walzer für großes Orchester
Badische Staatskapelle
Leitung: Justin Brown
Peter Tschaikowsky:
"Eugen Onegin", op. 24, Walzer (2. Akt)
SWR Symphonieorchester
Leitung: Tito Munoz