SWR2 Kultur Weltweit

Extreme Rechte in Italien im Höhenflug – 100 Jahre nach Beginn des Faschismus

STAND

Von Jörg Seisselberg

100 Jahre nach dem Beginn des Faschismus sind die Rechten in Italien wieder auf dem Vormarsch. Die Brüder Italiens, politisch noch extremer als Matteo Salvinis Lega, sind in den Umfragen stärkste innenpolitische Kraft. Im Symbol der Partei lodert die Flamme auf dem Grab Benito Mussolinis, Parteichefin Giorgia Meloni drückt sich vor einer klaren Verurteilung des Faschismus. Dem Erfolg bei den Wählern tut dies keinen Abbruch. Italiens Rechte stützt sich dabei auch auf die immer noch verbreitete Ansicht in der Bevölkerung, unter Mussolini sei "nicht alles schlecht gewesen".

STAND
AUTOR/IN
SWR