STAND

Der Allesnichtkönner Dieter Roth

Von Dietrich Brants

Das Kunstwerk «Karnickelköttelkarnickel (Scheißhase)» (Foto: picture alliance / dpa / Gioia Forster - Gioia Forster)
Der Titel nennt das Material: Karnickelköttelkarnickel von Dieter Roth. Im Klartext: Scheißhase picture alliance / dpa / Gioia Forster - Gioia Forster

Ausstellungsmacher stellen ihn als Universalkünstler vor: Dieter Roth, gestorben 1998, war Dichter konkreter Poesie, Komponist einer Langstreckensonate, Filmemacher von Endlosmaterial, Herausgeber einer "Zeitschrift für Alles", Bildhauer, Maler, Designer und Künstlerbuchgestalter. Er entwarf raumgreifende Installationen aus Alltagsgegenständen, Kabelsalat und "flachem Abfall", darunter mehrere Bars sowie eine "große Tischruine", und wurde weltberühmt durch Assemblagen aus Schokolade und anderen organischen Zerfallsprodukten. Bis heute ist er ein Kunstweltstar. Statements von Weggefährten, Kunsthistorikern und seinem Sohn Björn Roth werden in diesem Feature collagiert, entsprechend der Selbstaussage von Dieter Roth: "Technische Mittel täuschen Harmonie und Korrektheit vor. Ich habe mir vorgenommen, das 'Nicht Können' darzustellen". (Produktion 2015)

STAND
AUTOR/IN