STAND

Die Tänzerin Lola Rogge und der Friedhof der Frauen
Von Elke Pressler

Audio herunterladen (23,2 MB | MP3)

Begonnen hatte es 2001 mit einer Rettungsaktion: Der Grabstein einer NS-Widerstandskämpferin sollte nach Ablauf der Nutzungsdauer zerschreddert werden. "Das gehört sich nicht", fand Rita Bake, Hamburger Historikerin und Forscherin. Sie gründete einen Verein, den "Garten der Frauen", der es sich zur Aufgabe machte, historische Grabsteine bemerkenswerter Frauen zu retten - und damit die Erinnerung an sie. Inzwischen ist auf dem Ohlsdorfer Friedhof, mitten in Hamburg, ein lebendiges Freilichtmuseum und eine individuelle Begräbnisstätte entstanden, wo zwischen den Gräbern etwa von Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen oder auch sozial engagierten Frauen und Mäzeninnen selbstverständlich über das Sterben gesprochen und das Leben gefeiert wird. Ein anregendes Beispiel auch für andere Städte.

STAND
AUTOR/IN