STAND

Wie ein afghanischer Journalist in Deutschland neu beginnt
Von Rebecca Sumy Roth

Abdulbasir Abid hat ein klares Ziel: Er will unbedingt wieder als Journalist arbeiten. In Afghanistan war er Nachrichtensprecher im staatlichen Fernsehen. Nach seiner Flucht fängt er in Bayern wieder ganz von vorne an: Er lernt Deutsch und machte ein Praktikum im Rundfunk. Aber ist das überhaupt realistisch, den Einstieg in die Medienbranche zu schaffen, ohne fließend Deutsch zu können? Und ohne einen klaren Aufenthaltsstatus? Abid ist überzeugt: "Wenn man einen festen Willen hat, dann ist alles möglich. Ich weiß, es ist schwer, aber nichts ist unmöglich".

STAND
AUTOR/IN