Bischofsgipfel im Vatikan Was kann der Papst gegen Missbrauch ausrichten?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Dr. Michael Ebertz, Religionssoziologe, Katholische Hochschule Freiburg
Christiane Florin, Politikwissenschaftlerin und Journalistin, Köln
Wolfgang Thierse, Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), Berlin
Gesprächsleitung: Holger Gohla

Der sexuelle Missbrauch hat die katholische Kirche in ihre tiefste Krise gestürzt. Fast kein Tag vergeht, an dem weltweit nicht neue Fälle bekannt werden, Kardinäle, Bischöfe oder Priester zurücktreten oder sich vor Gericht verantworten müssen.

Um dieser Krise zu begegnen, hat Papst Franziskus ab Donnerstag alle Leiter der nationalen Bischofskonferenzen zu einem viertägigen Gipfel in den Vatikan geladen.

Dauer

Auch hierzulande überlegen Bischöfe und Laien, was jetzt zu tun ist. Wie kommt die katholische Kirche aus ihrer Krise? Was können Papst Franziskus und der Gipfel dazu beitragen? Bricht die Kirche gar auseinander?

STAND