Biber waren rund 100 Jahre lang in Deutschland so gut wie ausgerottet. (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)

SWR2 Wissen Von Bibern, Bauern und Dämmen

Von Katrin Zöfel

Dauer

Biber stauen einen Bach, der mitten durch ein Sägewerk fließt, fluten Kläranlagen oder nagen Weiden direkt neben der Dorfkirche um. Sie verbarrikadieren Brücken und verstopfen Abflussrohre und Entwässerungsgräben: Castor fiber, der Eurasische Biber - einst ausgerottet - breitet sich wieder aus, in Baden-Württemberg und anderswo. Das Comeback der intelligenten Nager ist eine Erfolgsgeschichte des Naturschutzes. Aber dieser Erfolg bereitet auch Kopfzerbrechen. Was tun, wenn die Trinkwasserversorgung oder der Hochwasserschutz gefährdet sind, Keller unter Wasser stehen oder Bauern mit dauerhaft vernässten Wiesen kämpfen? Ein Besuch vor Ort - bei Bauern, Bürgermeistern und Naturschützern.

STAND