STAND

1974 entwickelte François Bayle am Studio der Groupe de Recherches Musicales (GRM) in Paris das erste Acousmonium, ein Lautsprecherorchester. Es bestand aus vielen Lautsprechern verschiedener Größe, die in unterschiedlichen Höhen und Abständen auf einer Bühne platziert waren, abhängig von ihrer Reichweite, Lautstärke, Qualität und Richtungscharakteristik. Bayle selbst konstatierte: „Es versetzt dich in den Klang. Es ist wie das Innere eines Klanguniversums.“ Seither findet das Prinzip des Acousmoniums für die Aufführung elektroakustischer Musik immer mehr Verbreitung – auch als jenseits der Bühne, im ganzen Aufführungsraum positioniertes Lautsprecherorchester.

STAND
AUTOR/IN