SWR2 Tandem Spiel frei

Underground-Theater in Belarus
Von Olga Kapustina

Dauer

Auf dem Tisch stehen Kartoffeln, Blutwurst, selbstgebrannter Schnaps: In einer Garage in Minsk reden 30 Leute über den Zweiten Weltkrieg, über Angst und Widerstand. Das "Belarus Free Theatre" ist ein Underground-Projekt, Ort und Uhrzeit der Aufführungen werden per Mail und SMS mitgeteilt. Die Grenzen zwischen Schauspielern und Zuschauern sind fließend, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen dem Spiel und der Wirklichkeit im autoritären Staat. Marina hat ihren Job verloren, weil sie beim "Belarus Free Theatre" mitspielt. Sergej musste sein Studium abbrechen. Nikolaj, der Mitbegründer des Theaters, ist nach London geflohen und führt Regie via Skype.

STAND