SWR2 Tandem Dann heul doch!

Über das Jammern
Von Martin Hecht

Dauer

Gejammert wird ununterbrochen. Nichts gibt es, worüber sich nicht jammern ließe. Die Ungezogenheit unserer Mitmenschen, die Aktienkurse, der Flug der Pollen oder die Deutsche Bahn, die immer zu spät kommt. Jammerlappen nerven. Jeder kennt sie im Kollegen- oder Freundeskreis, und man ist sich einig, dass Jammern gar nicht geht. Aber ist es so einfach? Ist es nicht vielmehr so, dass es zwar keiner hören mag, aber doch keiner frei davon ist? Und vielleicht ist Jammern völlig in Ordnung? Martin Hecht denkt über das Jammern nach und spricht darüber mit der Buchautorin und Philosophin Ute Lauterbach, der Journalistin und Buchautorin Constanze Kleis und dem Sozialpsychologen Dieter Frey.

STAND