SWR2 Musikstunde Ibn Battuta – Prinz der Reisenden (1)

Musikalische Spuren zwischen Marokko und China: Von Tanger nach Damaskus
Mit Stefan Franzen

In der muslimischen Welt gilt er als "Prinz der Reisenden". Zwischen 1325 und 1354 hat Ibn Battuta 120.000 Kilometer zurückgelegt, weit mehr als Marco Polo ein paar Jahrzehnte zuvor. In der SWR2 Musikstunde begibt sich Stefan Franzen auf die Spuren des marokkanischen Berbers. Auf verschlungenen Routen entdecken wir die fesselnde Weltgeschichte des frühen 14. Jahrhunderts und eine unglaubliche Vielfalt von Klangkulturen auf drei Kontinenten: zwischen Marokko und der Krim, zwischen der Sahara und China, zwischen Andalusien, Samarkand und Sansibar. Das Rihla, Ibn Battutas genauso fantastischer wie scharfsinniger Reisebericht, ist dabei immer im Gepäck.

Musiktitel:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Anonymus:
„Makam-i Rast Murass-a“
Hesperion XXI
Leitung: Jordi Savall
Luis Delgado feat.
El Arabi Serghini Mohamed:
"Melihul"
Luis Delgado
El Arabi Serghini Mohamed
Abdel Hadi Halo:
"Win Saadi"
El Gusto Orchestra Of Algiers
Emel Mathlouthi:
"Dhalem"
Emel Mathlouthi
Cheikh Ahmad Al-Tuni:
"Qulub Al Asqhine"
Cheikh Ahmad Al-Tuni
Natacha Atlas 7 / Mazeeka Ensemble:
"La Shou El Haki"
Natacha Atlas 7
Mazeeka Ensemble:
Ali Hassan Kuban:
"Gammal"
Ali Hassan Kuban
Yasmin Levy:
"Yigdal"
Yasmin Levy
Bahur Ghazi:
“Qasioun"
Bahur Ghazi

STAND