SWR2 Musikstunde | Die Brisanz des Wassers - Weltwassertag Klingende Wasser und tönender Fluss (4)

Mit Sabine Weber

Wir bestehen zu 80 Prozent aus Wasser. Deswegen meinten schon die Taoisten, sollte das Wasser uns Vorbild sein. Dem Fluss des Wassers zu folgen ist heute unser Gebot! Das sprudelnden Bächlein stellt Fragen. Tränen trösten. Die sich wogend Hinpilgernden suchen Heilung . Wie ein Aus- und Einatmen steigt Wasser von der Erde, den Flüssen, vom Meer in die Luft und geht als Tau, Regen oder Schnee wieder abwärts. Wasser klingt und tönt.

Musiktitel:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)
Maurice Ravel:
„Jeux d'eau“
Philippe Entremont (Klavier)
Johannes Brahms:
„Verzagen“ op. 72 Nr. 4
Sarah Wegener
Francis Poulenc:
„La Grenouillère“
Felicity Lott (Sopran)
Pascal Roger (Klavier)
Erik Satie/ bearb. Bill Dobbins:
„La pêche“
„La yachting“
„Le bain de mer“
Christian Brückner
WDR Big Band
Leitung:  Bill Dobbins
Frederick Chopin:
"Barcarolle" Fis-Dur op. 60
Adam Harasiewicz (Klavier)
Thomas Blomenkamp:
„Barkarole“
Schaghajegh Nosrati (Klavier)
Gioacchino Rossini:
„La regata veneziana“
Cecilia Bartoli
György Fischer
Edward Elgar:
„Der Schwimmer“ aus „Meeresbilder“ op. 37
Sarah Connolly (Sopran)
Bournemouth Symphony Orchestra
Leitung:  Simon Wright
Filippa Gojo:
"My Water"
Filippa Gojo

STAND