SWR2 Leben Cowboys hinterm Deich

Selbstversuch mit Pferd beim Kuhtrieb
Von Hartwig Tegeler

Dauer

Cowboys kennt man in der Regel aus dem Kino oder aus dem Fernsehen. Mit der Alltagsrealität von Bauern in Deutschland hat die Arbeit mit Pferden an den Rindern wenig zu tun. Anders in der Gemeinde Besitz in Mecklenburg-Vorpommern: Als die Bauern ihre Shorthornherde, eine traditionelle Milchkuh-Rasse, von den Sommer- auf die Winterweiden verbrachten, nutzen sie nicht Trecker und Viehhänger, sondern ließen die Arbeit von Westernreitern mit ihren Cowhorses erledigen. Und das ganze dauerte nicht drei, vier Tage - wie sonst üblich -, sondern war in zwei Stunden erledigt. Im Frühjahr ging es zurück. Hartwig Tegeler hat die Viehtriebe begleitet, sprach mit erstaunten Landwirten und begeisterten Cowboys und -girls über Romantik und betriebswirtschaftliche Realität.

STAND