SWR Tagesgespräch mit Franziska Brantner "Wahl des Kommissionspräsidenten noch offen"

Die europapolitische Sprecherin der Grünen, Brantner, hält das Rennen um das Amt des künftigen EU-Kommissionspräsidenten für offen. Unterstützung sei von Inhalten wie Steuergerechtigkeit und Klimaschutz abhängig.

Dauer

Die europapolitische Sprecherin der Grünen, Franziska Brantner, hält das Rennen um das Amt des künftigen EU-Kommissionspräsidenten noch für völlig offen. Im SWR Tagesgespräch sagte die frühere EU-Abgeordnete, es sei klar, dass es bei der Europawahl dieses Mal nicht für die klassische Große Koalition aus Konservativen und Sozialdemokraten reiche. Deshalb brauche es neue Allianzen, bei denen es vor allem um die Inhalte gehe. Brantner nannte beispielsweise die Steuergerechtigkeit und vor allem den Klimaschutz als wichtige Themen. Hier sei die Sozialdemokratische Partei aber "nicht immer der Vorreiter".

Brantner betonte im SWR, es sei wichtig, dass das neue EU-Parlament tatsächlich das Amt des Kommissionspräsidenten selbst bestimme und dies nicht den Mitgliedsstaaten überlasse.

Außerdem forderte die ehemalige EU-Abgeordnete, dass die neu zu besetzenden EU-Posten paritätisch auf Männer und Frauen aufgeteilt werden müssten.

STAND