Musik Jacques Offenbach: Entertainer und Spötter des Zweiten Kaiserreichs

Vor 200 Jahren wurde Jacques Offenbach geboren
Von Dieter David Scholz

Er war eine europäische Ausnahmepersönlichkeit: der als Kölner Kantorensohn geborene Jude, der in Paris reüssierte zum erfolgreichsten Komponisten der Regierungszeit Napoleons III: Jacques Offenbach. Er kreierte eine eigene Gattung heiter satirischen Musiktheaters: die "Offenbachiade" (Karl Kraus), die eine politisch subversive, gesellschafts- und autoritätskritische Stoßrichtung hatte. Offenbachs Opéra bouffe hielt den Mächtigen, der Gesellschaft und der Zeit mit beißendem Spott, Karikatur, Parodie und Satire einen Spiegel vor. Bis heute wird Offenbachs Einzigartigkeit und Modernität immer wieder verharmlost und verkannt.

Musikliste:
J. Offenbach: Introduction, aus: “Bataclan”
Orchestre Lyrique de lÓ.R.T.F, Marcel Couraud

J. Offenbach: Ensemle, aus: „Mesdames da la Halle“
Michel Hamel, Michel Trampont, Jean-Philippe Lafont, Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, Manuel Rosenthal

J. Offenbach: Chor II/ Einzug der Spanier, aus: „Les Brigands“
Choeur et Orchstre de l´Opéra de Lyon

J. Offenbach: Griserie-Arie, aus: „La Périchole“
Klaudia Novikova, Orchestre dir.Fux-Martin (1939)
J. Offenbach: Mélodrame der Handschuhmacherin, aus: „Pariser Leben“
Orchestre National de Montpellier, Jean-Christophe Keck

J. Offenbach: Chanson militaire, aus: „Die Großherzogin von Gerolstein“
Anne Sofie von Otter, Gilles Ragon, Les Musiciens du Louvre, Marc Minkowski

J. Offenbach: Cancan, aus: “Orphée aux enfers”
Orchestre de l´Opéra National de Lyon, Marc Minkowski

J. Offenbach: Schneecouplet, aus: „Die Reise zum Mond“
Gerard Clair, Chor & Orchester des NDR, Paul Burkhard (1958)

J. Offenbach: Final, aus: „Pariser Leben“
Ensemble, Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester, Willy Mattes

J. Offenbach: Auftritt des Brasilianers, aus: „Pariser Leben“
Klaus Hirte, Chor des Bayerischen Rundfunks, Münchner Rundfunkorchester, Willy Mattes

J. Offenbach: Les Roses du Bengale. A Mlle Herminiede Alcain
Marco Sollini Klavier

J. Offenbach: Entracte Akte II, aus: “Les Brigands”
Choeur et Orchstre de l´Opéra de Lyon, John Eliot Gardiner

J. Offenbach: Romanze vom blinden Bettler, aus: „Die beiden Blinden“
Josef Meinerzhagen, Erich Hallhuber. Kölner Rundfunkorchester, Curt Cremer.

J. Offenbach: Chor, aus: “Les Brigands”
Choeur et Orchstre de l´Opéra de Lyon, John Eliot Gardiner

J. Offenbach: Finale 1, aus: „La Belle Heléne“
Ensemble. Les Musiciens du Louvre. Marc Minkowski

J. Offenbach: Sturmmusik, aus: „Le Roi Carotte“
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt, Howard Griffiths

J. Offenbach: Rondo des Chemins de ferre, aus: “Le Roi Carotte”
London Philharmonic Orchestra, David Parry

J. Offenbach: Prelude de l´acte III, aus: „La Vie Parisienne“
Orchestre National de Montpellier, Jean-Christophe Keck

J. Offenbach: Ouvertüre, aus: „L´Îsle de Tulipatan“
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt, Howard Griffiths

STAND