STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,1 MB | MP3)

Karin Fellners Gedichte sind Wortklangspiele, Sprachverwandlungen, die die Bedeutung der Wörter abtasten und in neue Kontexte schieben, ins Rätselhafte auch. Was dabei entsteht, ist ein neuer Blick auf die Welt und den Alltag, der uns umgibt. Jördis Johannson liest sechs unveröffentlichte Gedichte von Karin Fellner.

SWR2 Adventskalender

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 24. Dezember – Sabine Lutzenberger und Marc Lewon spielen Weihnachtslieder aus alten Zeiten

Zwei wahre Mittelalterexpert*innen, die Sängerin Sabine Lutzenberger und der Lautenist Marc Lewon, erzählen Weihnachtslieder aus alten Zeiten: das Pilgerlied „Maria durch den Dornwald ging“ und Oswald von Wolkensteins „In Suria ain braiten hal“. Man könnte meinen, man sei in der Christnacht live dabei, so plastisch berichtet der Dichter darin von der Krippenszene in Bethlehem.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 23. Dezember – Kirsten Fuchs: „Wochenbett“

Kirsten Fuchs ist Schriftstellerin, Lesebühnenautorin und Kolumnistin und lebt in Berlin. Sie hat diverse Romane, Kurzgeschichtenbände sowie Theaterstücke veröffentlicht und tritt regelmäßig auf Lesebühnen auf. Sie erhielt den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin und den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihren Roman »Mädchenmeute«. Ihren Beitrag im SWR2 Adventskalender widmet sie dem „Wochenbett“.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 22. Dezember – Timo Brunke: „Hymne auf den Abwasch“

Timo Brunke feiert das Wort, ob als Konzertpoet, als Kommentator klassischer Werke oder als Wortvermittler in der Schule. Für den SWR2 Adventskalender hat sich der Stuttgarter in seiner „Hymne auf den Abwasch“ verbal durch Berge schmutzigen Geschirrs gearbeitet, die sich gern mal zu Weihnachten in der Küche stapeln, wenn das gute Geschirr auf den Tisch kommt.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 21. Dezember – Lionel und Demian Martin spielen Antonín Dvořáks „Waldesruhe“

Die beiden jungen Musiker-Geschwister Lionel Martin (Cello) und Demian Martin (Klavier) mit dem kleinen Stück „Waldesruhe“ von Antonín Dvořák, der darin seine Liebe zur Natur seiner böhmischen Heimat zum Klingen gebracht hat.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 20. Dezember – Jess Jochimsen: „Weihnachten & ich. Ein Trauerspiel“

Jess Jochimsen ist Autor und Kabarettist. Zuletzt erschienen sein Roman „Abschlussball“ sowie die Erzählsammlung „Mama und Papa hatte ich nicht, ich musste Renate und Eberhard sagen“. Der vielfach ausgezeichnete Künstler ist seit vielen Jahren Gastgeber der „Nacht der Poet:innen“ in der SWR2 Spätvorstellung. Wie kein zweiter verbindet er Politik mit Poesie und Komik mit Tragik.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 19. Dezember – Paul Bokowski: „Staubi allein zu Haus“

Paul Bokowski ist Lesebühnenautor, Geschichtenerzähler und Vorleser. Nach Material und Themen muss er nie lange suchen: Der Alltag und seine Tücken genügen vollkommen. Auch ein Staubsaugerroboter ist längst nicht so harmlos, wie er zunächst vielleicht aussieht.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 18. Dezember – Ensemble Encore: „Die Nacht ist vorgedrungen“

Der Theologe und Schriftsteller Jochen Klepper hat dieses Weihnachtslied gedichtet – 1938, in dunkler Zeit. Johannes Petzold versah den Text mit einer archaisch-schönen Melodie. Das junge Stuttgarter Vokalensemble „Encore“ hat das Lied für uns aufgenommen, in einem eigenen sechs-stimmigen Arrangement.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 17. Dezember – Carolin Callies: Unveröffentlichte Gedichte

Sieben unveröffentlichte Gedichte der preisgekrönten Lyrikerin Carolin Callies, die zum genauen Hinhören verführen und Bilder heraufbeschwören, die so opulent sind, dass ganze Welten darin verborgen liegen. Die Esslinger Schauspielerin Jördis Johannson trägt sie vor.  mehr...

SWR2 Adventskalender #Zusammenhalten für die Kultur 16. Dezember – Claire Beyer: „Wunderbare Weihnacht“

Die Autorin Claire Beyer schreibt präzise auf den Punkt. Ihre Romane, die immer mit einem „R“ beginnen, zeichnen sich durch eine knappe Prosa aus. Denn bevor sich Claire Beyer an längere Geschichten gemacht hat, hat sie jahrelang Gedichte geschrieben. Dazu gehören bis heute auch die traditionellen Weihnachtsgedichtgeschichten wie die „Wunderbare Weihnacht“.  mehr...

STAND
AUTOR/IN