Bitte warten...

SWR2 New Talent 2017 bis 2020 Der Geiger Elin Kolev

Am 1. September 2017 begann die dreijährigen Förderung von Elin Kolev. Damit sind Sendungen im Radio, Auftritte bei Konzerten und Festivals des SWR und Radioproduktionen verbunden. Elin Kolev reiht sich in eine Gruppe junger Künstler ein, die bislang von der 2013 ins Leben gerufenen Initiative „SWR2 New Talent“ profitieren: die Sängerin Hanna-Elisabeth Müller, der Pianist Alexej Gorlatch, die Cellistin Janina Ruh, das vision string quartet und der Trompeter Simon Höfele.

SWR2 New Talent Elin Kolev

SWR2 New Talent Elin Kolev

Programmtipp: Am 16.2. ist SWR2 New Talent Day!

Die SWR2 New Talents gestalten einen Tag lang das Klassik-Programm in SWR2:

SWR2 Treffpunkt Klassik, 10:30 Uhr: Jörg Lengersdorf im Gespräch mit dem Trompeter Simon Höfele

SWR2 Mittagskonzert, 13:05 Uhr: Auswahl aus CD-Produktionen und Konzerten mit den aktuellen und den ehemaligen SWR2 New Talents; Moderation: die Cellistin und Sopranistin Janina Ruh

SWR2 Cluster, 15.05 Uhr: der Geiger Elin Kolev live im Studio

SWR2 Abendkonzert, 20:03 Uhr: Preisträgerkonzert des SWR Symphonieorchesters, u.a. mit Simon Höfele als Solist

Konzerttipp: Am 3.6. spielt Elin Kolev im Kloster Maulbronn

Elin Kolev spielt mit seinem Mercurius Trio Werke von Schubert, Rihm und Ravel im Kloster Maulbronn.

SWR2 schneidet das Konzert mit und sendet es zu einem späteren Zeitpunkt im Programm.

Mehr zum Thema im WWW:

Im Programm

darin bis 8.00 Uhr:
u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

Musikliste:

Jean Sibelius:
Allegro für Klaviertrio D-Dur
Jaakko Kuusisto (Violine)
Marko Ylönen (Violoncello)
Folke Gräsbeck (Klavier)
Georg Friedrich Händel:
Amabile beltà, Händel-Werke, bearbeitet als Konzert
Matthieu Gauci-Ancelin (Flöte)
Albrecht Mayer (Oboe und Leitung)
Sinfonia Varsovia
Antonin Dvorák:
Slawischer Tanz Nr. 6 D-Dur op. 46
Russisches Nationalorchester
Leitung: Mikhail Pletnev
Haydn, Joseph
4. Satz Finale aus der Sinfonie Nr. 75 D-Dur
Academy of Ancient Music
Leitung: Christopher Hogwood
Jacques Ibert:
"Bajo la mesa" aus "Histoires" für Klavier, bearbeitet für Bläserquartett
Francis Poulenc-Quartett
Gilles de Bigot:
Ridée de Loperhet
Didier Squiban (Klavier)
Antonio Vivaldi:
3. Satz Allegro aus dem Violinkonzert D-Dur RV 212
Giuliano Carmignola (Violine)
Sonatori de la Gioiosa Marca Treviso
Johann Christian Bach:
2. Satz Rondo aus der Sonate für Klavier zu vier Händen F-Dur op. 18 Nr. 6
Klavierduo Genova & Dimitrov
Fredrik Schøyen Sjölin:
Naja's Waltz
Danish String Quartet
Johann Wilhelm Hertel:
1. Satz aus der Sinfonie F-Dur
Main-Barockorchester Frankfurt
Leitung: Martin Jopp
Alessandro Carabelli Group:
What about
Alessandro Carabelli Group
Johann Adolf Hasse:
1. Satz Allegro non troppo aus dem Flötenkonzert h-Moll
Gesa Maatz (Flöte)
Freiburger Barocksolisten
Leitung: Günter Theis
Percy Grainger:
Mock Morris, Fassung für Orchester
Bournemouth Sinfonietta
Leitung: Kenneth Montgomery

Weitere Themen in SWR2