Bitte warten...
Blick auf den Mittelrhein, die Burg Katz und den Loreley-Felsen

RheinVokal 2018 | 8. Juli bis 26. August Das Stimmenfestival am Mittelrhein in SWR2

Facetten der Romantik erstrahlen beim Stimmenfestival RheinVokal 2018. Kulisse sind dabei malerische Schlossgemäuer, altehrwürdige Sakralbauten und atemberaubende Blicke auf das Mittelrheintal. In SWR2 können Sie das Festival live und zeitversetzt erleben. Online bieten wir die Konzerte nach Ausstrahlung zum Nachhören an. Das Konzert "Brahms-Fantasie" am 19. Juli mit dem SWR Vokalensemble wird außerdem als Live-Videostream auf SWRClassic.de übertragen.

1/1

RheinVokal 2018

Die interessantesten Gäste

In Detailansicht öffnen

Christiane Oelze ist mit rund 70 CD-Veröffentlichungen und weltweiter Bekanntheit eine der großen Sängerinnen der Gegenwart. Als Interpretin lyrischer Partien auf der Opernbühne sowie geistlicher Werke hat sie sich international höchstes Ansehen erworben. (Konzert am 13. Juli)

Christiane Oelze ist mit rund 70 CD-Veröffentlichungen und weltweiter Bekanntheit eine der großen Sängerinnen der Gegenwart. Als Interpretin lyrischer Partien auf der Opernbühne sowie geistlicher Werke hat sie sich international höchstes Ansehen erworben. (Konzert am 13. Juli)

Faszinierend und glockenhell sind die Stimmen der Bulgarian Voices Angelite, unverkennbar ihr aus lokaler Tradition gewachsener, archaischer Gesangsstil. Seit nunmehr 30 Jahren begeistert der legendäre bulgarische Frauenchor mit seinem kehlig-klaren Sound. (Konzert am 4. August)

Aus dem Münsteraner Tatort ist sie einem Millionenpublikum als kettenrauchende Staatsanwältin bekannt: Mechthild Großmann. Beim Festival RheinVokal ist sie im Rahmen der SWR2 Kulturnacht in Neuwied zu erleben. Gemeinsam mit Hörspielsprecher Bodo Primus liest sie mit ihrer rauchig-tiefen Stimme aus Literatur der sogenannten Schauerromantik. (Lesung am 12. Juli)

Was Alessandro Scarlatti den großen Kastraten Neapels an himmlischen Motetten in die geläufigen Kehlen schrieb, lässt der junge Star unter den Countertenören Italiens in neuem Glanz erstrahlen. Raffaele Pe wird nach seinem Debüt in Glyndebourne unter William Christie 2017 international hoch gehandelt. (Konzert am 29. Juli)

Neben zahlreichen anderen namhaften Ensembles konnte Claire Lefilliâtre vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit Le Poème Harmonique unter der Leitung von Vincent Dumestre den Plattenmarkt durch Aufnahmen bereichern, die sich bis dahin unerschlossenem Repertoire widmeten, Maßstäbe setzten und dafür vielfach ausgezeichnet wurden. (Konzert am 12. August)

Mit vierzigjähriger Existenz und achtzehn Alben ist die Männerformation A Filetta die beeindruckendste Polyphoniegruppe Korsikas. Ihre tiefgründigen Lieder basieren auf traditionellen mehrstimmigen Gesängen der Insel, welche fast in Vergessenheit geraten waren. (Konzert am 21. Juli)

Lothar Odinius gehört zu den renommiertesten Konzert- und Oratoriensängern. Er ist regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals und in allen wichtigen Konzertsälen von Berlin, Wien, Mailand, London bis New York. (Konzert am 3. August)

Das SWR Vokalensemble gehört zu den internationalen Spitzenensembles unter den Profichören. Seit über siebzig Jahren widmet sich das Ensemble mit Leidenschaft und höchster sängerischer Kompetenz der exemplarischen Aufführung und Weiterentwicklung der Vokalmusik. Bei RheinVokal ist der Chor Stammgast. Dieses Jahr steuert er am 19. Juli ein mit "Brahms-Fantasie" betiteltes Programm bei. Das Konzert wird live in SWR2 und im Live-Videostream auf SWRClassic.de übertragen.

Was macht ein junger Tenor, der in die professionellen Fußstapfen seines weltberühmten Vaters treten möchte? Er lässt sich nicht beirren, sondern von diesem mächtigen Vorbild allenfalls inspirieren und sucht sich seinen eigenen Weg, der ihn im Fall von Julian Prégardien ebenfalls zielstrebig in die vokale Spitzenriege führte. Bei RheinVokal gestaltet er am 8. Juli das Eröffnungskonzert, das live in SWR2 übertragen wird.

RheinVokal 2018: Konzerte zum Nachhören

Der junge Tenor Julian Prégardien gestaltete das Auftaktkonzert des Festivals gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung von Michael Sanderling. Prégardien, Sohn des bekannten Tenors Christoph Prégardien, ist längst selbst in der internationalen vokalen Spitzenriege angelangt. Als Gast der großen europäischen Opernbühnen begeistert er sein Publikum mit dramaturgisch anspruchsvollen Liedprogrammen.

Julian Prégardien im Gespräch

1:23:23 h | So, 1.7.2018 | 15:05 Uhr | SWR2 Zur Person | SWR2

Mehr Info

Julian Prégardien - Tenor

Sabine Fallenstein

Sein umjubeltes Japan-Debüt im vergangenen Jahr hat Julian Prégardien nun auch den asiatischen Musikmarkt erschlossen. Und wenn der Tenor gemeinsam mit seinem Vater Christoph auftritt, dann ist die Sensation im Prégardien-Doppelpack perfekt.


RheinVokal 2018 in SWR2

Fast alle weiteren Konzerte zeichnet SWR2 auf und sendet sie in der "RheinVokal-Woche" ab dem 27. Oktober 2018. Jedes Konzert kann nach Ausstrahlung auf dieser Seite nachgehört werden. Noch leichter geht das mit der SWR2 App.

Weitere Themen in SWR2