Bitte warten...

Musikstück der Woche mit Mila Georgieva Pablo de Sarasate: Zigeunerweisen

Für dieses Stück muss man absolut schwindelfrei auf der Geige sein: die Zigeunerweisen von Pablo de Sarasate mischen geigerische Hochseilakrobatik mit extrascharfer Paprika.

9:33 min

Mehr Info

Pablo de Sarasate: Zigeunerweisen für Violine und Orchester op. 20

Sarasate, Pablo de

Mila Georgieva (Violine). Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Ilyich Rivas (Leitung). Konzert vom 31.12.2015 in der Stuttgarter Liederhalle. SWR2 Musikstück der Woche vom 9.3.2019.

Große Komponisten haben für den Jahrhundertgeiger Sarasate Konzerte geschrieben: Camille Saint-Saens, Edouard Lalo und Max Bruch. In seinen eigenen Werken hat Sarasate lustvoll mit den Grenzen der geigerischen Möglichkeiten gespielt – oder besser: gezündelt.

Geigerische Fitness ist die Voraussetzung für Sarasates "Zigeunerweisen", zusätzlich braucht man dafür Temperament und Freude an musikalischer Hochspannung. Kein Problem für Mila Georgieva! Sie war seit 2002 Konzertmeisterin im Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und spielt jetzt in der selben Position im SWR Symphonieorchester.

Musikstück der Woche vom 9.3.2019

Komponist
Pablo de Sarasate (1844 - 1908)

Werk
Zigeunerweisen für Violine und Orchester op. 20

in einem Satz
Moderato - Lento - Un peu plus lent - Allegro molto vivace

Interpreten
Mila Georgieva (Violine)
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Ilyich Rivas

Aufnahme
Konzert vom 31.12.2015 in der Stuttgarter Liederhalle

Weitere Themen in SWR2