Bitte warten...

Rettet die Insekten! Insekten: Musikalisches Gekrabbel

Insekten haben nichts mit Musik zu tun? Von wegen! Es gibt unzählige Lieder und Musikstücke, die von Insekten handeln, der Hummelflug ist nur einer von vielen. Und Insekten spielen auch im Instrumentenbau eine wichtige Rolle.

Insekten sind wahre Alleskönner. Im Rahmen der SWR2 Themenwoche zu Insekten befassen wir uns auch damit, was Insekten alles mit Musik zu tun haben. Und das ist mehr, als man anfangs denken würde. Seidenraupen liefern das Material für exquisite Streichersaiten. Termiten haben das erste Didgeridoo aus einem Eukalyptusbaum geformt.

Heuschrecken beispielsweise haben ein exzellentes Gehör - in ihren Beinen. Und die Klänge von Insekten haben bereits im 15. Jahrhundert Komponisten zu Musikstücken inspiriert.

Seidenklänge

Seidenraupen können das Material für hochwertigste Stoffe produzieren. Der Seidenfaden ist reißfest wie ein Stahlseil - und daher bestens geeignet für Instrumentensaiten. Chinesische Zupf- und Streichinstrumente wurden beispielsweise früher aus dem kostbaren Material hergestellt:

5:35 min | Fr, 17.5.2019 | 10:05 Uhr | SWR2 Treffpunkt Klassik | SWR2

Mehr Info

Musikthema

Seidenklänge - Eine Raupe produziert Musikinstrumente

Sylvia Roth

Viel Protein bedeutet nicht automatisch viel Musik. Insofern klingt der Gedanke, dass eine kleine weiße Raupe den Anstoß für eine Serie von Musikinstrumenten gegeben haben soll, einigermaßen absurd. Und doch: Es ist was dran. Sylvia Roth verrät uns mehr über ein unscheinbares Insekt, das jede Menge Sound in sich trägt.

Insect Concerto

Der Komponist Gregor A. Mayrhofer hat ein Konzert für Insekten und Orchester geschrieben. Es soll auf das Insektensterben aufmerksam machen. Die Akademisten der Berliner Philharmoniker haben das Konzert mit den Insekten gemeinsam aufgeführt. Bei SWR2 ist der Komponist im Gespräch über die musikalische Kraft der Insekten und Sängerkriege der Grillen.

9:42 min | Di, 14.5.2019 | 10:05 Uhr | SWR2 Treffpunkt Klassik | SWR2

Mehr Info

Musikgespräch

Komponist Gregor A. Mayrhofer – Mit Musik gegen das Insektensterben

Julia Neupert

Mit dem „Insect Concerto“ hat Komponist Gregor A. Mayrhofer das erste Werk geschrieben, bei dem Insekten und ein klassisches Orchester gemeinsam musizieren. SWR2 Moderatorin Julia Neupert spricht mit dem Komponisten über sein Werk, das auf das Insektensterben aufmerksam machen soll.


Musik aus der Sicht einer Stechmücke

Wie mag wohl unser menschliches Musizieren auf eine gemeine Stechmücke wirken? Jan Ritterstaedt berichtet über Open-Air Konzerte und Serenadenmusik - aus der Sicht einer Mücke.

6:27 min | Di, 14.5.2019 | 10:05 Uhr | SWR2 Treffpunkt Klassik | SWR2

Mehr Info

Musikthema

Serenadenmusik und Mückenplage

Jan Ritterstaedt

Insekten dienen schon seit Jahrhunderten der Kunst und damit auch der Musik als Quelle der Inspiration. Jan Ritterstaedt hat sich mit der Musikanschauung der kleinen Tierchen beschäftigt und schlüpft in die Rolle einer gemeinen Stechmücke.


Das Didgeridoo: Ein Instrument, von Insekten geschaffen

Ausgehölte Eukalyptusbäume sind das, was wir heute als Didgeridoo kennen. Ihre Erfinder: Die Termiten. Den weichen Kern des Baumes essen sie sehr gerne, übrig bleibt die harte Schale. Und dann haben die Aborigines angefangen, darauf Musik zu machen.

6:07 min | Mi, 15.5.2019 | 10:05 Uhr | SWR2 Treffpunkt Klassik | SWR2

Mehr Info

Musikthema

Das Didgeridoo - ausgehölt von Termiten

Jane Höck

Das Didgeridoo ist ein traditionelles Musikinstrument der Ureinwohner Australiens und besteht aus einem von Termiten ausgehölten Eukalyptusbaum. Jane Höck über ein Blasinstrument, das seinen natürlichen Ursprung in der Welt der Insekten hat.


Playlist: Insekten in der Musik

In unserer Playlist haben wir zusammengesucht, was da musikalisch krabbelt und fliegt. Der Hummelflug von Rimsky-Korsakov darf nicht fehlen, aber auch kleine unbekanntere Stücke zum Thema Insekten sind hier zu finden.

Mehr zum Thema im WWW:

Im Programm

darin bis 8.30 Uhr:
u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch

Musikliste:

Frédéric Chopin:
2. Satz Scherzo aus der Cellosonate g-Moll op. 65
Tatjana Vassiljeva (Violoncello)
Jean Neuburger (Klavier)
Friedrich II. König von Preußen:
1. Satz Allegro assai aus der Sinfonie Nr. 3 D-Dur
L'arte del mondo
Leitung: Werner Erhardt
Carl Philipp Emanuel Bach:
3. Satz Allegro assai aus dem Konzert für 2 Klaviere
und Orchester F-Dur Wq 46
Michael Rische (Klavier)
Rainer Maria Klaas (Klavier)
Kammersymphonie Leipzig
Ragovoy:
Pata pata
Miriam Makeba (vocal) und Ensemble
Emmanuel Chabrier:
Habanera
Wiener Philharmoniker
Leitung: John Eliot Gardiner
Joseph Schuster:
3. Satz Allegro brillante aus dem Streichquartett Es-Dur
Quartetto "Joseph Joachim"
Esbjörn Svensson:
In my garage
Esbjörn Svensson Trio
Joseph Joachim Raff:
Tarantella op. 85 Nr. 6
Ingolf Turban (Violine)
Jascha Nemtsov (Klavier)
Antonio Vivaldi:
3. Satz aus dem Konzert für 2 Oboen, 2 Klarinetten, Streicher
und Basso Continuo C-Dur RV 559
La Folia Barockorchester
Hamilton de Hollanda Vasconcelos Neto:
carmo caprice
Or Bareket (Kontrabass) und Ensemble
Christoph Willibald Gluck:
Ouvertüre zur Oper "Orpheus und Eurydike"
Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach
Leitung: Hartmut Haenchen
Georges Auric:
1. Satz aus dem Trio für Oboe, Klarinette und Fagott
Helmut Koch (Oboe)
Karl Schlechta (Klarinette)
Stephan Rüdiger (Fagott)
Louis Moreau Gottschalk:
Manchega. Konzert-Etüde op. 38
Michel Legrand (Klavier)
Django Reinhardt:
Micro
Joscho Stephan (Gitarre)
Stephan, Günter (Rhythmus-Gitarre)
Sergej Prokofjew:
"Mercutio" aus Romeo und Julia op. 75 Nr. 8
Lise de la Salle (Klavier)
Robert Volkmann:
3. Satz Allegro vivo aus der Streicherserenade Nr. 1 C-Dur op. 62
Deutsche Kammerakademie Neuss
Leitung: Johannes Goritzki
Billy Joel:
Root Beer Rag
Billy Joel (Klavier) und Ensemble

Weitere Themen in SWR2