Bitte warten...

Festivallandschaft Leipzig wird 2021 wieder Mahler-Festival-Stadt

Ten years after in Leipzig. Nach der Erstauflage vor 10 Jahren veranstaltet Leipzig 2021 sein zweites Mahler-Festival. Zehn Weltklasseorchester machen das Festival auch zum Gipfeltreffen der Sinfoniker.

Mahler Festival in Leipzig 2011

Das große M vor dem Leipziger Gewandhaus im Jahr 2011: Aus Anlass des 100. Todestages von Gustav Mahler fand in Leipzig das Internationale Mahler-Festival statt. Ein Gipfeltreffen von Orchestern aus aller Welt, die damals alle zehn Mahler-Sinfonien aufführten.

Im Mai 2021 soll in Leipzig wieder ein Mahler-Festival stattfinden. Gastgeber ist das Leipziger Gewandhausorchester, das dazu neun Weltklasseorchester einlädt, um gemeinsam alle Sinfonien in nur 12 Tagen in Leipzig aufzuführen, wie die Orchesterverantwortlichen am Montag, 13. Mai, mitteilten. Gustav Mahler verbrachte nach Angaben des Gewandhausorchester "zwei entscheidende Jahre seines Lebens" in Leipzig, daher fühlt sich das Orchester seit jeher dem Komponisten und seinem Werk verpflichtet und verbunden.

Neben dem Gewandhausorchester werden unter anderem die Münchner, Berliner und Wiener Philharmoniker, das Royal Concertgebouw Orchestra und das London Symphony Orchestra die Sinfonien Mahlers und weitere Orchesterwerke im Gewandhaus aufführen. Geleitet werden die Orchester von Stardirigenten wie Kirill Petrenko, Simon Rattle, Valery Gergiev und Fabio Luisi. Das Gewandhausorchester wird von seinem derzeitigen Chefdirigenten Andris Nelsons geleitet.

Mahlers Erkenntnis in Leipzig: "Ich muss nun einmal komponieren"

Mahler war von 1886-1888 als Zweiter Kapellmeister am Leipziger Stadttheater angestellt und dirigierte das Gewandhausorchester damals nahezu täglich. Er komponierte in Leipzig seine 1. Sinfonie und erkannte dort, dass diese Berufung seinen weiteren Lebensweg prägen würde: "Ich muss nun einmal komponieren". Dank des Engagements seines ehemaligen Kollegen und Gewandhauskapellmeisters Arthur Nikisch wandte sich das Gewandhausorchester bereits ab Ende des 19. Jahrhunderts verstärkt dem sinfonischen Werk Mahlers zu. Mit der Amtszeit von Riccardo Chailly (2005-2016) wurde der Ruf des Gewandhausorchesters als genuines Mahler-Orchester nochmals gefestigt.

Weitere Themen in SWR2