Bitte warten...

Nachwuchsarbeit Karlsruher Cantus Juvenum-Chöre bei den Berliner Philharmonikern

Mehr als 100 Profi- und LaiensängerInnen sowie Mitglieder der Berliner Philharmoniker stehen beim Chorprojekt "Live" in Berlin gemeinsam auf der Bühne. Mit dabei sind auch vier Chöre aus Karlsruhe.

cantus juvenum in Berlin

Am Ziel der Konzertreise: Die SängerInnen von cantus juvenum vor der Berliner Philharmonie

Am kommenden Sonntag, 12. Mai, konzertieren SängerInnen aus Karlsruhe in der Berliner Philharmonie. Sie sind Teil eines Education-Chorprojektes der Berliner Philharmoniker und werden zusammen mit Mitgliedern des Berliner Orchesters und weiteren LaiensängerInnen das Oratorium "There was a Child" des britischen Komponisten Jonathan Dove (*1959) aufführen.

Die Karlsruher Chöre waren nach Berlin eingeladen worden, nachdem das Oratorium in Karlsruhe seine deutsche Erstaufführung hatte. Das Konzert in der Berliner Philharmonie ist ausverkauft, kann aber live in der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker miterlebt werden.

Mit 70 SängerInnen von Karlsruhe nach Berlin

Insgesamt 70 SängerInnen von vier Chören der Karlsruher Singschule cantus juvenum reisen nach Berlin. "Wir freuen uns riesig und haben in den letzten Wochen fleißig für diesen Moment geprobt", so der Karlsruher Chorleiter Peter Gortner. Für ihre Arbeit und Konzerte in Karlsruher und den Auftritten auf den Opernbühnen am Badischen Staatstheater, am Festspielhaus Baden-Baden und am Theater Freiburg wurden die Chöre bereits mehrfach ausgezeichnet.

Für Karlsruhes Kulturbürgermeister Albert Käuflein ist die Einladung "eine Anerkennung für die hervorragende stimmliche und musikalische Arbeit, die bei cantus juvenum geleistet wird" und er ist überzeugt, dass die Sängerinnen und Sänger "beste musikalische Botschafter Karlsruhes in Berlin“ sein werden.

Berliner Philharmoniker wollen Konzert mit "starker Botschaft"

"There Was a Child“ handelt vom Leben und Tod eines 19-Jährigen, der bei einem Tauchunfall in Thailand ums Leben kam. "Unser Ziel ist die Verbindung verschiedener junger Chöre zu einem riesigen Chor, der gemeinsam mit Orchester und zwei hochkarätigen Gesangssolisten musiziert – und durch das große Ganze eine starke Botschaft der Gemeinschaft und Solidarität sendet", betonen die Berliner Philharmoniker. Das Konzertprojekt von und für Jugendliche und junge Erwachsene wird noch um die visuelle Ebene einer Video-Installation ergänzt, die während des Konzertes projiziert wird.

Im Programm

Robert Schumann:
Konzertstück F-Dur op. 86
Hornquartett "german hornsound"
Bamberger Symphoniker
Leitung: Michael Sanderling
Igor Strawinsky:
"Psalmensinfonie"
Windsbacher Knabenchor
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Karl-Friedrich Beringer
Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 104 D-Dur "Salomon"
Symphonieorchester des BR
Leitung: Mariss Jansons
Francis Poulenc:
"Figure humaine"
Chor des BR
Leitung: Gustaf Sjökvist
Erich Wolfgang Korngold:
Violinkonzert D-Dur op. 35
Hyeyoon Park (Violine)
Symphonieorchester des BR
Leitung: Lawrence Renes

Weitere Themen in SWR2