Bitte warten...

Jonas Kaufmann mit französischem Kulturorden ausgezeichnet Tenor mit Orden

Startenor Jonas Kaufmann wurde offiziell in den Rang eines Officier des Arts et des Lettres erhoben. Es ist der höchste Kulturorden Frankreichs.

Orden Officier des Arts et des Lettres

Schmückt nun Jonas Kaufmanns Brust: Das grün emaillierte doppelte Kreuz mit acht Armen, versehen mit einer silbergoldenen Arabeske und in der Mitte mit einem Monogramm der Buchstaben L und A. Das ist der Orden „Officier des Arts et des Lettres“.

Das französische Generalkonsulat in München gab am Freitag, 22 Juni bekannt: „Die Französische Republik hat am 19.06.2018 Herrn Jonas Kaufmann die Insignien eines Offiziers im Orden Arts et Lettres verliehen“. Star-Tenor Kaufmann zeichne sich durch ein hohes Engagement für die „deutsch-französischen Zusammenarbeit und Freundschaft aus“, so das Konsulat. Die Verleihung der Insignien fand in München im Institut français durch dessen Leiter Thomas Vautravers statt.

In Deutschland werden nach Angaben des Konsulates vor allem Menschen geehrt, „die die kulturelle Affinität zwischen Deutschland und Frankreich durch Ihren Einsatz und Ihr Talent noch erweitern und vertiefen.“ Besonders hervorgehoben in der Verleihungsbegründung wurde Kaufmanns Liebe zur französischen Oper und seine umjubelten Auftritte an der Opéra Nationale in Paris als „Werther“ in Jules Massenets gleichnamiger Oper.

Jonas Kaufmann als Werther in Paris


Der französische Ordre des Arts et des Lettres wird in drei verschiedenen Klassen verliehen; jährlich sind maximal 140 Auszeichnungen möglich. Berücksichtigt werden dabei Personen, die sich auch „durch ihren Beitrag zur Ausstrahlung der Künste und der Literatur in Frankreich und in der Welt ausgezeichnet haben“. Bisherige Ordensträger aus der Klassik-Szene sind u.a. John Eliot Gardiner, Wolfgang Rihm, Udo Zimmermann und György Kurtág.

Weitere Themen in SWR2