Bitte warten...

Gespräch Konstantin Wecker: Die Diktatoren haben Angst vor der Poesie

6:37 min | Fr, 21.6.2019 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

„Man muss versuchen, Stellung zu beziehen – für Demokratie und gegen Rassismus“, sagt der Liedermacher Konstantin Wecker im Interview. In seinen Liedern tue er genau das – und passe seine Texte immer an aktuelle Ereignisse wie den Fall Lübcke an. Am 21. Juni spielt er mit Kammerorchester auf der Freilichtbühne Stuttgart-Killesberg. Das Konzert wird von SWR2 präsentiert.

Im Programm

Dresdner Streichtrio
Joseph Schuster:
Streichtrio a-Moll
Richard Strauss:
Variationen über "Das Dirndl is harb auf mi" G-Dur
Heinrich von Herzogenberg:
Streichtrio A-Dur op. 27 Nr. 2
(Konzert vom 10. September 2006 im Ettlinger Schloss)

Jean Sibelius:
Serenade
Tommi Hakala (Bariton)
Lahti Symphony Orchestra
Leitung: Osmo Vänskä
Edvard Grieg:
Peer Gynt Suite Nr. 1 op. 46
City of Birmingham Symphony Orchestra
Leitung: Sakari Oramo
Franz Schubert:
Fantasie C-Dur D 760 "Wandererfantasie"
Herbert Schuch (Klavier)
Ignaz Pleyel:
Sinfonie F-Dur
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Howard Griffiths

Weitere Themen in SWR2