Bitte warten...

Capricornus Consort Basel spielt Werke von Franz Xaver Richter Wunderbar lebendig

CD-Tipp vom 22.9.2017

CD-Cover Richter

CD

Titel:
Franz Xaver Richter | Sinfonias, Sonatas & Oboe Concerto
Interpret:
Capricornus Consort Basel
Label:
Christophorus CHR 77409

Franz Xaver Richter ist einer jener Komponisten, der in gängige Epochen wie Spätbarock oder Frühklassik nur schwer einzuordnen ist, selbst die Zuordnung „Mannheimer Schule“ ist nicht befriedigend. Richter lebte von 1709 bis 1789 – eine lange Zeit, in der ihn sein Weg von der mährischen Heimat über Italien, Stuttgart, Kempten im Allgäu und Mannheim bis nach Straßburg führte. Die Werke, die sich das Capricornus Consort Basel vorgenommen hat, stammen alle aus seiner Mannheimer Zeit – die Großzügigkeit von Kurfürst Karl Theodor begünstigte damals den musikalischen Austausch.

Jedes Stück eine Entdeckung
In Richters Triosonate A-Dur op. 3 Nr. 3 etwa weicht er kontinuierlich von der ehemals strikten Trennung zwischen Melodie- und Begleitstimmen ab und webt die Unterstimme als gleichberechtigten Partner in die Komposition ein. Sehr schön kann man das im Grazioso hören, vom Capricornus Consort Basel wunderbar lebendig gespielt! Und das gilt auch für die drei Sinfonien und eine weitere Triosonate, die ebenfalls auf dieser Neuerscheinung zu finden sind. Jedes Stück eine Entdeckung, eine Überraschung, nicht unbedingt spektakulär, aber überzeugend und stimmig in dieser Interpretation – eine Musik zwischen Spätbarock und Frühklassik, die sicherlich viele Liebhaber finden dürfte.

CD-Tipp vom 22.9.2017 aus der Sendung „SWR2 Treffpunkt Klassik – Neue CDs“

Weitere Themen in SWR2