Bitte warten...

Rückblick: SWR2 New Talent 2013 bis 2015 Der Pianist Alexej Gorlatch

Drei Jahre lang hat SWR2 den Pianisten Alexej Gorlatch als SWR2 New Talent gefördert. Mit der Förderung sind Sendungen im Radio, Auftritte bei Konzerten und Festivals des SWR und Radioproduktionen verbunden. Gorlatsch gehörte zusammen mit der Sängerin Hanna-Elisabeth Müller zu den ersten jungen Künstlern, die von der 2013 ins Leben gerufenen Initiative „SWR2 New Talent“ profitierten.

Mehr zum Thema im WWW:

Im Programm

Leandra Brehm (Klarinette)
Naoya Nishimura (Violine)
Victor Bustamente (Violine)
Malte Schaefer (Viola)
Ursula Lauer (Violoncello)
Erika le Roux (Klavier)
Lera Auerbach:
"Monolog" für Viola solo op. 38
"Drei Tänze im alten Stil" für Violine und Violoncello op. 54
"Triptychon - Der Spiegel mit den drei Gesichtern" Klaviertrio Nr. 2
Sergej Prokofjew:
Ouvertüre über hebräische Themen op. 34
(Konzert vom 28. April in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)

Gesprächsrunde "Zwischen Tscheljabinsk und New York - Poesie und Komposition" mit
Sabine Fallenstein (Gesprächsleitung)
Prof. Dr. Rainer Goldt (Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Institut für Slawistik)
Hans-Ulrich Duffek (Verlagsdirektor / Sikorski Musikverlage Hamburg)
Hermann Bäumer (GMD Philharmonisches Staatsorchester Mainz)

Helmut Lachenmann:
5 Variationen über ein Thema von Franz Schubert
"Ein Kinderspiel", 7 kleine Stücke
Moritz Winkelmann (Klavier)
(Konzert vom 1. November 2018, Donnersberghalle Rockenhausen)

Weitere Themen in SWR2