Bitte warten...

Großer Preis 462 Nominierungen für zweite Ausgabe des Opus Klassik-Preises

Der Verein zur Förderung der Klassischen Musik e.V. wurde 2018 gegründet. Sein Hauptzweck ist die Ausrichtung des Musikpreises Opus Klassik. Die Nominierten für den diesjährigen Preis wurden nun bekannt gegeben.

Diana DAMRAU (Saengerin des Jahres ) mit der  OPUS KLASSIK Trophaee

2019 in zwei Kategorien nominiert: Diana Damrau mit der Opus Klassik-Trophäe 2018 für den Preis "Sängerin des Jahres"

Am 13. Oktober wird der nach dem Echo-Debakel im vergangenen Jahr gestartete Preis Opus Klassik zum zweiten Mal verliehen. Für die 46 Preiskategorien seien 462 KünstlerInnen und Produktionen nominiert, teilten die Ausrichter am Dienstag, 25. Juni, in Berlin mit. Neben viel Prominenz ist auch Dirigent Teodor Currentzis (47) und das SWR Vokalensemble (73) jeweils gleich in zwei Kategorien für den Preis nominiert. Bei der Preisverleihungsgala im Berliner Konzerthaus wird Thomas Gottschalk (69) moderieren, das ZDF überträgt live.

Preis in 46 Kategorien

In diesem Jahr werden nur noch 46 Preise vergeben, anstatt 54 wie im Vorjahr. Neu dazu kommen gleich drei Kategorien: "Innovatives Konzert", "Videoclip" und "Komponist/Komponistin des Jahres". Der Opus Klassik wird von Plattenfirmen, Konzetveranstaltern, Musikverlagen und Persönlichkeiten der Klassik-Welt verliehen. Er war nach der Absage der Echo-Preise des Bundesverbands Musikindustrie im Zusammenhang mit dem Antisemitismus-Skandal um die Rapper Kollegah und Farid Bang ins Leben gerufen worden.

Alle Nominierungen werden erstmals über den offiziellen Audio-Streaming-Partner des Preises präsentiert. Die Preisträger sollen nach Juryentscheid Anfang September im Rahmen eines Pressetermins bekanntgeben werden.

Weitere Themen in SWR2