STAND

In Niklas Seidls Hörstück "Printen 27" ist ein 3D-Drucker der Protagonist. Die Kölner Stadtbibliothek wurde unfreiwillig zur Bühne eines konzertanten Ereignisses.

Denn als der Cellist und Komponist dort seinen 3D-Drucker-Führerschein machte, wurde er nicht nur ein Stückchen mündiger im Umgang mit unserer modernen Welt, sondern auch Zeuge einer spektakulären musikalischen Darbietung: Die Geräusche des Druckers sind kunstvoll geformte Phrasen, deren Rhythmik und Melodik ins Ohr geht.

Für die Reihe #Zusammenspielen – Heimstudio hat Seidl ein radiophones Stück aus den Drucker-Sounds realisiert.

Niklas Seidl
"Printen 27" (2021, Kompositionsauftrag des SWR)
"Ich nehm’ den Zug um 5 nach Attersee" (2013)
"shambles" für Fl, Cl, Pno, Perc, Vl, Vc (2019) – gespielt vom Ensemble hand werk

#zusammenspielen Heimstudio: Komponist*innen produzieren Musik zu Hause

Nach einem Jahr Pandemie haben wir bei SWR2 Musik das Projekt „#Zusammenspielen – Heimstudio“ für Komponist*innen ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit entstehen Klangstücke als neue Eigenproduktionen aus dem heimischen Studio, die wir auf unserem Konzertsendeplatz bei SWR2 JetztMusik und auf swr2.de präsentieren.  mehr...

STAND
AUTOR/IN