STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (10,4 MB | MP3)

Jessye Norman reiste 1983 auf Einladung des damaligen Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur für einige Tage in die DDR. Im „Studio Paul-Gerhardt-Kirche“ produzierte sie mit dem Gewandhausorchester die „Vier letzten Lieder“ von Richard Strauss.

Die Aufnahme ist längst legendär. Amüsant sind die Begebenheiten rund um diesen Besuch. So versackte die Diva etwa in der traditionsreichen Musikalienhandlung Oelsner und wurde von deren Inhaber mit einem Wartburg in ihr Hotel zurückgebracht.

Nachruf Götz Thieme: „Jessye Norman hatte eine unglaubliche Ausstrahlung“

Zum Tod von Jessye Norman spricht Moderatorin Ines Pasz mit Musikjournalist Götz Thieme über das musikalische Schaffen und Leben der Opernsängerin. Dabei kommen auch die durchaus ambivalenten Meinungen über ihre Person zur Sprache.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musik Trauer um Opernlegende Jessye Norman

Trauer um Opern-Legende Jessye Norman  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN