STAND

Zauberin einer vergangenen Welt. Pauline Viardot - zum 200. Geburtstag einer Künstlerpersönlichkeit des 19. Jahrhunderts

Von Florian Heurich

Sie war gefeierte Sängerin, höchst produktive Komponistin, talentierte Pianistin, angesehene Gesangslehrerin und Dame der Gesellschaft, die in ihren Salons in Paris, Baden-Baden und London nahezu alle Künstler, Musiker und Intellektuellen ihrer Zeit versammelte. Als Tochter des berühmten Tenors Manuel García und Schwester der legendären Diva Maria Malibran entstammt Pauline Viardot einer großen Sängerdynastie, Gounod oder Meyerbeer schrieben ihr Rollen auf den Leib, ihre eigenen Salonoperetten führte sie im Haustheater ihrer Baden-Badener Villa auf, sie pflegte Freundschaften mit Clara Schumann, George Sand, Iwan Turgenjew und anderen großen Geistern.

STAND
AUTOR/IN