Musikstunde

Yves Montand zum 100. Geburtstag (4/5)

STAND
AUTOR/IN

Ein Mann des 20. Jahrhunderts: Aus Ivo Livi, dem Sohn eines kommunistischen Besenbinders aus der Toscana, wird Yves Montand, der weltberühmte Chansonnier. Folge 4 befasst sich mit seiner Tournee durch Sowjetrussland und den Ostblock im Jahr 1956 und mit seinem Hollywood-Debüt 1960 und der Begegnung mit Marilyn Monroe.

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Jimmy van Heusen:
Incurably Romantic
Yves Montand und Marilyn Monroe

Boris Vian:
Le Déserteur
Boris Vian

Joseph Kosma/Jacques Prévert:
Barbara
Yves Montand

Georges Auric:
Le salaire de la peur, Main Title
Slowakisches Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Adriano

Jean Ferrat/Louis Aragon:
Que serais-je sans toi
Jean Ferrat

M. Fradkin:
Gde zhe ty, drug
Mark Bernes

Francis Lemarque:
Quand un soldat
Yves Montand

Henri Crolla:
Car je t’aime
Yves Montand

Cole Porter:
My heart belongs to daddy…
Marilyn Monroe

Jimmy van Heusen:
Let’s make love (Reprise)
Yves Montand

SWR2 Musikstunde Yves Montand zum 100. Geburtstag (1–5)

Ein Mann des 20. Jahrhunderts: Aus Ivo Livi, dem Sohn eines kommunistischen Besenbinders aus der Toscana, wird Yves Montand, der weltberühmte Chansonnier. Aber Montand ist viel mehr als nur diese unwiderstehliche Stimme, in die sich Edith Piaf als erste verliebt hat. Als Schauspieler dreht er mit Romy Schneider, Ingrid Bergman oder Michel Piccoli, als Homme à femmes lässt er sich von Marilyn Monroe verführen, als begnadeter Entertainer und Intellektueller fusioniert er das Chanson mit der großen Poesie von Baudelaire bis Prévert, als politischer Aktivist will er zusammen mit seiner Frau Simone Signoret die Welt verändern.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN