Musikstunde

Yves Montand zum 100. Geburtstag (2/5)

STAND
AUTOR/IN

Ein Mann des 20. Jahrhunderts: Aus Ivo Livi, dem Sohn eines kommunistischen Besenbinders aus der Toscana, wird Yves Montand, der weltberühmte Chansonnier. Im zweiten Teil reist er nach Paris und begegnet dort seiner ersten großen Liebe, Edith Piaf, die ihn zum Star macht, bevor sie ihm das Herz bricht.

Musikliste:

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Francis Lemarque:
À Paris
Yves Montand
Ensemble

Louiguy:
La vie en rose
Édith Piaf

Louiguy:
La vie en rose
Yves Montand und Ensemble

Norbert Glanzberg, Henri Contet:
Padam...Padam
Édith Piaf
Orchester
Leitung: Robert Chauvigny

Norbert Glanzberg:
Holocaust-Lieder: Transport
Roman Trekel (Bariton)
Orchestre Symphonique de Mulhouse
Leitung: Daniel Klajner

Louis Gasté:
Luna Park
Yves Montand
Orchester
Leitung: Guy Luypaerts

Michel Emer:
L'accordéoniste
Édith Piaf
Orchester
Leitung: Robert Chauvigny

Henri Betti/Édith Piaf :
Mais qu’ est-ce que j’ai?
Yves Montand

Léo Ferré:
Les bijoux
Yves Montand und Ensemble

Joseph Kosma:
En sortant de l'école
Yves Montand
Bob Castella (Klavier)
Orchester
Leitung: Hubert Rostaing

Jacques Prévert, Joseph Kosma:
Les enfants qui s'aiment
Yves Montand
Bob Castella et son Orchestre
Leitung: Bob Castella

SWR2 Musikstunde Yves Montand zum 100. Geburtstag (1–5)

Ein Mann des 20. Jahrhunderts: Aus Ivo Livi, dem Sohn eines kommunistischen Besenbinders aus der Toscana, wird Yves Montand, der weltberühmte Chansonnier. Aber Montand ist viel mehr als nur diese unwiderstehliche Stimme, in die sich Edith Piaf als erste verliebt hat. Als Schauspieler dreht er mit Romy Schneider, Ingrid Bergman oder Michel Piccoli, als Homme à femmes lässt er sich von Marilyn Monroe verführen, als begnadeter Entertainer und Intellektueller fusioniert er das Chanson mit der großen Poesie von Baudelaire bis Prévert, als politischer Aktivist will er zusammen mit seiner Frau Simone Signoret die Welt verändern.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN