STAND

Seit 2016 wurde die Heimat mehrere Basler Orchester von dem Basler Stararchitekturbüro Herzog & de Meuron umgebaut und erweitert. Am 22. August findet nun - trotz Corona - die Wiedereröffnung des berühmten Basler Konzerthauses statt.

Visualisierungen Musiksaal Stadtcasino Basel (Foto: Herzog & de Meuron )
Der Musiksaal im Stadtcasino Basel hat nach dem Willen von Herzog & de Meuron auch wieder Tageslicht bekommen. Die in den 1960er-Jahren zugemauerten Fenster wurden wieder geöffnet. Herzog & de Meuron

Nach vier Jahren an verschiedenen Spielstätten wird das Sinfonieorchester Basel wieder in sein Stammhaus, das Stadtcasino Basel, einziehen. Am 22. August startet die erste Saison mit einem Festkonzert zur Wiedereröffnung im frisch renovierten historischen Konzerthaus. Im Anschluss feiert sich das Stadtcasino eine Woche lang bis zum 30. August mit täglichen Konzertveranstaltungen. Unter anderem mit Basler Ensembles wie dem Kammerorchester Basel (mit Heinz Holliger und Christian Gerhaher), dem La Cetra Barockorchester & Vocalensemble, dem Collegium Musicum Basel und der Basel Sinfonietta.

UG Foyer Stadtcasino Basel (Foto: Stadtcasino Basel / Roman Weyeneth)
Das Stadtcasino verspricht: "Einladende Foyers, opulente Treppenaufgänge und eine neue Lüftungsanlage sorgen für einen ebenso eindrücklichen wie angenehmen Aufenthalt." Stadtcasino Basel / Roman Weyeneth

Reduziertes Platzkontingent

Unter Einhaltung des Hygienekonzepts und der gesetzlichen Bestimmungen können für die Wiedereröffnung statt der möglichen knapp 1400 nur maximal 1000 Plätze im Konzertsaal belegt werden. In der Schweiz sind Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern derzeit noch verboten. Ganz abgesagt wurde jedoch der für den 23. August geplante Tag der offenen Tür, um die renovierten Räume der Öffentlichkeit vorzustellen. "Mit Einlasskontrolle, Masken und fix vorgegebenem Rundgang kann kein Gefühl von Entdecken und Erkunden entstehen", teilte das Stadtcasino mit.

Wiedereröffnung mit drei Uraufführungen und Alphörnern

Anlässlich der Rückkehr in das alte Stammhaus hat das Sinfonieorchester Basel sechs Kompositionsaufträge an vier Basler Komponist*innen vergeben. Die Uraufführungen der Stücke von Helena Winkelman (46), Andrea Lorenzo Scartazzini (48), Domenico Melchiorre (37) und David Philip Hefti (45) sollen die gesamte Saison in den renovierten Räumlichkeiten begleiten und die "Innovationsfreude" des Orchesters zeigen, das sich nach eigenen Angaben nicht einem tradierten Konzertrepertoire verpflichtet fühlt.
Für das Wiedereröffnungskonzert am 22. August sind bereits drei Uraufführungen programmiert: zwei Orchesterwerke und "Einkreisung" von Helena Winkelman für ein Alphornquartet.

Akteur der Wiedereröffnung: hornroh modern alphorn quartet

Das Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Ivor Bolton Orchesterlieder & Suiten von Gabriel Fauré

Orchesterlieder & Suiten von Gabriel Fauré  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Stararchitekt aus der Schweiz Architekt Jacques Herzog wird 70

Die Elbphilharmonie in Hamburg, die Allianz-Arena in München und Bauten auf dem Vitra-Campus in Weil am Rhein – all diese Bauwerke schuf Jacques Herzog zusammen mit seinem Freund Pierre de Meuron.  mehr...

Die Basel Sinfonietta wird 35 Geburtstag in stürmischen Zeiten

1980 gegründet steht die Sinfonietta Basel bis heute für musikalische Avantgarde und ungewöhnliche Konzertprogramme. Ungewöhnlich ist auch, dass das Orchester sich basisdemokratisch verwaltet. Trotz seines starken Profils ist das Orchester derzeit von Subventionskürzungen bedroht. Florian Hauser berichtet aus der Schweiz.  mehr...

SWR2 Cluster SWR2

STAND
AUTOR/IN