STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (10,1 MB | MP3)

Gut 1000 Jahre ist es her, dass Mönche und Nonnen im Kloster zum ersten Mal Musik aufgeschrieben haben – Neumen heißen die frühen Notenzeichen. Beim gigantischen Aufnahmeprojekt der Nonnen aus Saint Jouques sind bereits um die 7000 Stunden Musik herausgekommen. Seit 2019 dokumentieren die Benediktinerinnen aus der Provence ihre gesungene Liturgie mit professionellen Mikrophonen. Zum ersten Advent wurden die Aufnahmen in einer Smartphone-App veröffentlicht, der die frühen Notenzeichen ihren Namen geben. Julia Schwarz hat „Neumz“ für uns getestet.

Musikvermittlung Wolfgang-App

Die „Wolfgang-App“ ist die jüngste technische Innovation in der Musikvermittlungs-Szene. Über ihr Smartphone erhalten Konzertbesucher Informationen zu den erklingenden Werken. In den Niederlanden ist die App ein Erfolg, jetzt testet sie auch das Württembergische Kammerorchester Heilbronn. Catharina Reinmuth saß für uns im Publikum.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikstreaming Streaming-Plattformen übertragen hochqualitative Klassik

Dass klassische Musik auf einer Plattform wie YouTube gratis verfügbar ist – daran haben sich die Internetnutzer*innen seit Jahren gewöhnt. Und doch kann sich Musik-Streaming zunehmend als Geldquelle und professioneller Vertriebsweg auch von Klassik behaupten. Einige Streaming-Dienste haben sich mittlerweile auf das hochqualitative Übertragen von großen klassischen Werken spezialisiert und auch Musiker*innen zeigen zunehmend Interesse daran, ihre Interpretationen selbstständig und unabhängig im Internet anzubieten. Stargeigerin Julia Fischer hat eine kostenpflichtige Online-Platform, den Julia Fischer Club, wo sie ihre Musik im Video und Stream vertreibt. Im Beitrag erzählt sie von den Vorteilen des Musik-Streamings gegenüber der klassischen CD-Produktion.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN